Muss man Leute für die Nachkontrolle ins Haus lassen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es steht zumindest in diesem Auszug nichts über deine Wohnung.

DIe kontroelle kann auch ausßerhalb der WOhnung eroflgen, muss aber gestattet werden. Du hast das ja unterschieben und akzeptiert.

Ich würde aber auch aus Prinzipe niemanden in meine Wohnung lassen.

3

Damit bin ich ja absolut einverstanden. Es soll ja geschaut werden wie es dem hund geht. dem geht es ja auch bestens. Ich hab nur keine Lust dass ständig andere Fremde Leute in der Wohnung rumrennen. bei der Vorkontrolle waren die sogar im Schlafzimmer, sowas mag ich bei Fremden ja garnicht.

0

Nein reinlassen musst du niemanden, aber wenn die kommen, würde ich mit dem Hund raus gehen. Den dann sehen die auch den Hund und das ist ja der Grund, warum die kommen. Sollten die darauf bestehen oder den Fuß in den Türrahmen stellen, ist das Hausfriedensbruch und du darfst sofort die Polizei anrufen.

Hallo BastianR,

Du mußt die Leute vom Tierheim mindestens ein- bis zweimal reinlassen. Wenn Du es nicht weiter willst, laß Dir vom Tierarzt bestätigen, daß er Dich persönlich kennt, daß der Hund bei guter Gesundheit ist, und alles bestens ist... Schick das Gesundheitszeugnis mit einem höflichen Brief, indem du sagst, daß Du den Hund lieb gewonnen hast, daß er bei bester Gesundheit ist und seinen täglichen Spaziergang bekommt, usw... und das Du nicht unbedingt weiter belangt werden willst, oder höchstens alle 6 Monate im ersten Jahr nach der Adoption.

Gruß Emmi

Mietrecht bei Trennung, bürgen?

Hallo, ich wollte mal fragen wie das Recht es sieht, wenn ich mich von meiner Freundin trenne und ich die Wohnung gerne behalten möchte.

Sie ist 19 arbeitslos und ich 21 Azubi im zweiten Lehrjahr. Im Mietvertrag stehen beide drin, allerdings steht Ihre Mutter als Bürgen in dem Vertrag. Alleine kann sie sich die Wohnung nicht leisten und sie ist auch zu groß für eine Person(Vom Jobcenter aus). Allerdings kann sie mir ja theoretisch ein reinwürgen und die Wohnung weiterhin beziehen in dem ihre Eltern sie bezahlen oder sie Zimmer vermietet.

Meine Frage : habe ich irgendein Recht auf diese Wohnung oder nicht, weil ihre Mutter als Bürgen im Vertrag steht. Selbst wenn sie die Wohnung mir überlassen würde, könnte ich die Mutter als Bürgen austragen lassen?

...zur Frage

Probe und Abgabevertarg vom Tierschutz?

Hallo,Ich habe da auch mal eine <frage. Und zwar haben mein mann und ich uns vor 4 Moanten einen hund aus dem Tierheim geholt. Zuerst lie alles ganz gut bis vor einigen Wochen der Hund anfing uns die Möbel zu zerfressen (wären wir zu hause waren und geschlafen haben) uns in die Wohnung zu machen und auf einmal anfangänt uns beißen zu wollen. Er kommt 4 mal am tag für mindesten 1 Stunde raus hat hier genügend spielzeug und auch Kauknochen ecc. Als wir den Hund geholt haben war das alles nicht der fall uns würde nur mitgeteilt, das er nicht alleine zuhause bleiben kann da er bellt und die Wohnung umdekorriert, aber nicht das er es auch amcht wenn man im Bett ist und vor allem nciht das er beißen möchte. Nun ist es so das wir uns entschieden haben für den Kleinen ein neues zu Hause zu suchen, nur jetzt sagt das Tierheim nein wir müssen ihn dort wieder abgeben und unser Geld bekommen wir nciht zurück und müssen dort noch Geld bezahlen. Ist das Rechtens? Und darf ich dem Hund selber ein geeignetes Zuhause suchen? Ich finde es nciht richtig, den Hund wieder in Tierheim zurück zu geben immerhin ist es dort kein Leben für den Kleinen. Fall jemand eien Antwort hat oder den Vertarg genau beschrieben ahben möchte ist dies kein problem. Ich danke schonmal für die Antworten und hoffe ihr könnt mir helfen. mfg

...zur Frage

privater Tierabgabevertrag. Gebühr doppelt kassiert?

Hallo,

wir haben einen Welpen von privat vor über einem Jahr übernommen. Es war ein Wurf mit 11 Welpen. Wir haben fast alle untereinander Kontakt. Eine Familie musste ihren Hund nun wieder abgeben, da er bissig wurde. In dem Vertrag ist festgehalten, dass der Hund nicht an dritte vermittelt werden darf. Also ging der Hund zurück an die Verkäuferin. Der Hund wurde mit Futter, EU Heimtierpass usw abgegeben. Geld gab es keins zurück. Die Verkäuferin konnte den Hund nach kurzer Zeit weiter vermitteln und erhob wieder eine Schutzgebühr zum gleichen vorherigen Verkaufspreis. Das ein Tier nicht verschenkt werden soll, darüber müssen wir nicht diskutieren. Aber ist es in Ordnung ein zweites Mal für das Tier zu kassieren? Immerhin hatte sie keinerlei Kosten für das Tier.

...zur Frage

Tierschutzvertrag nicht einhalten?

Hallihallo, Ich habe mir vor knapp ein und halb Monaten eine zweite Katze angeschafft von einer Privat Person nun ist es so dass die Katze sehr aggressiv ist sie faucht, kratzt und beißt uns bei gegebener Gelegenheit. Auf Grund meines kleines Neffen und der Tatsache dass sie sich mit meiner bisherigen auch nicht sonderlich gut versteht und nun doch sehr Aggressiv ist was sie mir verschwiegen hat, habe ich vorbeugend mit der Vorbesitzerin einen Tierschutzvertrag unterschrieben falls es nun doch nicht funktionieren sollte (wie es nun der Fall ist) in dem Klar und deutlich steht das wenn es nicht funktionieren sollte ich ihr die Katze innerhalb zwei Monate zurückgeben könnte. Nun ist es so dass ich sie nicht mehr erreichen kann weder über Handy noch auf meine E-Mails wird reagiert. Da ist nun meine Frage kann ich da irgendwas machen? Ich mein es geht um das wohl der Katze.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?