Kopftuch tragen.

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Selamun aleyküm!

Es gibt keine bedingungslose Kopftuchpflicht im Islam. Der Koran schreibt es nicht vor und auch in den Hadithen steht nirgends, dass alle Muslimas dieser Welt unabhängig von Zeitalter, Gesellschaft und Klima ihre Haare verschleiern müssen. Zudem sollten wir die Hadithe niemals wörtlich nehmen, da es sich dabei um mündliche Überlieferungen von Dritten handelt, die erst hunderte von Jahren nach dem Tod unseres Propheten aufgeschrieben wurden. Mit dem Kopftuch sieht es folgendermaßen aus:

Im gesamten Mittelmeerraum und natürlich auch in den Wüstengegenden, bedeckten in früher Männer wie Frauen ihren Kopf, um sich vor Sonne und Staub zu schützen. Das galt für Christen, Juden und Muslime aus einem ganz profanen Grund, dem Klima. In der islamischen Kultur wurde das Kopftuch dann zu einem sozialen Statussymbol, das zwischen "freien" und "unfreien" Frauen unterscheiden sollte. Frauen von höherem gesellschaftlichen Stand verschleierten sich, Dienerinnen und Sklavinnen war es bei Strafe verboten, sich zu verschleiern (Das von allen Rechtsschulen anerkannte Werk "El-Mebsut" besagt, dass der Weggefährte des Propheten und zweiter Khalif Omar ibn al Khattap eine Sklavin schlug, weil sie ihre Haare bedeckte). Es hatte also rein gar nichts mit der Religion zu tun, denn die Dienerinnen und Sklavinnen, denen es verboten war, ein Kopftuch zu tragen, waren ja ebenso Muslime. Erst später, lange nach dem Tod des Propheten, missbrauchten dann wahhabitische Prediger diese ursprünglich soziale Regelung zu einem religiösen Gebot. Sie behaupteten, muslimische Frauen seien dazu verpflichtet, Kopftücher zu tragen und begründeten es damit, dass die Haare ein Reizobjekt darstellen würden, das die Männer provozieren würde.

Da du also ohnehin nicht dazu verpflichtet bist, ein Kopftuch zu tragen, kannst du auch selber frei entscheiden, ob du es jeden Tag trägst oder nur manchmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder richtig oder garnicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Salamu aleykum schwester,

es ist so grundsätzlich muss eine muslima die die Pupertät erreicht hat das kopftuch tragen. Es kann sein das es am anfang schwer ist das es phasen geben wird wo du es mal an und dann wieder auszieht aber es zumindest zu versuchen ist besser als es garnicht zu machen. Dazu würde dir auch noch empfehlen das du anfängst 5 mal am tag zu beten den unser prophet saw hat gesagt Wenn das gebet gut ist so sind die anderen taten auch gut doch wenn das gebet schlecht ist so sind die anderen taten auch schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch "kein" Kopftuch tragen.
Aber angeblich muss man, wenn man mal damit angefangen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laluna2611
27.07.2016, 18:47

also ich meine wenn man einmal angefangen hat ob es dann auch jeden Tag sein muss?

0

Nein, das musst du nicht. Der Koran schreibt es auch nicht vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?