Muss man Knoblauchgeruch jeden Tag hinnehmen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine ähnliche Beschwerde habe ich aktuell auch in meinem Haus. Der Mieter im Erdgeschoss beginnt abends nach 20:00h zu kochen und zu braten: Zwiebel, Paprika, Frittieröl, Bratkartoffeln - stets die gleichen Gerüche, die im Obergeschoss im Schlafzimmer der Mieter versammelt werden. An der Kochstelle, ein Gasherd, gibt es keine Dunstabzugshaube oder eine Küchenentlüftung wie die Entlüftung im innenliegenden Bad. Außerdem glaube ich, dass bauliche Mängel in der Zwischendecke EG-OG den Abzug der Küchendüfte ins Obergeschoss begünstigen. Offene Fenster sind hier nicht im Spiel. In deinem Fall scheinen die Nachbarn mit dem hohen Knoblauchverbrauch auf deiner Wohnebene zu wohnen. Ist denn dein Flur irgendwie mit mit der Nachbarwohnung verbunden? Vielleicht kann auch durch Zwangsentlüftung bei den Nachbarn Abhlfe geschaffen werden.

Wie haben zwei Geschäfte unten,dann die Nachbarn eins drüber und dann wir!

0
@johnnymcmuff

Ein Fall für die Eigentümerversammlung: Keiner der Eigentümer wird von seinen Gewohnheiten abrücken. Sollten deine Nachbarn unter dir nur die Mieter einer ETW sein, kann der Eigentümer auf sie einwirken um das Lüftungsverhalten zu ändern, falls sie deinem Argumenten keine Beachtung schenken. Ansonsten muss über eine bauliche Veränderung in Richtung Lüftung eine Beschluss gefasst werden.

0

Knoblauchgeruch versus Katzengeruch. Leider habt ihr insofern Pech, als Gerüche immer nach oben ziehen.... Du kannst ihnen aber das Kochen mit Knofi nicht verbieten. Ich würde schon mal mit ihnen reden, damit wengstens im Flur richtig gelüftet wird, das ist schonmal die halbe Miete. alles Gute für euch.

Prinzipiell kannst du deinen Nachbarn ja nicht verbieten Knoblauch zu essen, doch vielleicht solltest du einfach mal nett mit ihnen sprechen und ihnen dein Problem erklären und wenn ihr euch wirklich so gut mit ihnen versteht, dann werden deine Nachbarn das schon verstehen.

Manipulierte Heizungen und Gestank- brauche dringend Rat!

Hallo!

Wir wohnen nun schon seit 3 Jahren im 2 OG in einer Mietwohnung. Seitdem vor 1 Jahr unter uns neue Nachbarn eingezogen sind, dringt bei uns aus allen Heizkörpern (Gasheizung) der Wohnung ein widerlicher Geruch aus, auch wenn die Heizungen aus sind. Die Heizungen sind ordnungsgemäß entlüftet und neu. Wir haben gehört, wie die Nachbarn unten an den Heizkörpern rumgeschraubt haben. Auch hört man jedes mal von untern ein kleines Zischen. Der Gestank ist süßlich und riecht auch nach Tabak oder Motorabgasen, auch nicht definierbare Gerüche. Von diesem Geruch bekommen wir Muskel- und Kopfschmerzen sowie Schwindel und Husten, ausserdem haben wir Atemprobleme und gelben Belag auf der Zunge.

Auch wenn die Heizungen voll aufgedreht oder ausgestellt sind, nützt dies nichts, selbst Abkleben hilft nicht. Vor einigen Tagen habe ich von diesem Gestank enormes Nasenbluten bekommen. Ist es möglich, dass unsere Nachbarn von unten was in die Heizungsrohre "spritzen", dass dann zu uns nach oben dringt, um uns aus der Wohnung zu bekommen? Wir wissen, dass sie unsere Wohnung für Verwandte haben wollen. Der Vermieter reagiert nicht auf unsere Beschwerden.

Wir wissen nicht, was wir noch tun sollen. Weiss jemand Rat, wie unsere Nachbarn es anstellen, unsere Heizkörper derart zu manipulieren und mit Gestank zu füllen? Bevor diese Nachbarn unter uns eingezogen sind, war mit den Heizungen alles in Ordnung.

Vielen Dank euch allen im Vorraus.

...zur Frage

Wie viel Knoblauch sollte man am Tag essen?

Wie viel Knoblauch sollte man am Tag essen?

...zur Frage

Muss ich mich dem Leben der Nachbarn anpassen?

Seit einiger Zeit gibt es immer öfter Streit mit den Nachbarn über uns. Sie sind sehr laut, besonders morgens wenn es zur Arbeit geht (Wohnungstür knallen, Treppe herunter trampeln, Haustür knallen, Garage aufreißen/zuknallen und zu guter Letzt muss der Roller 10 Minuten warm gelaufen werden,um sich Jacke usw. anzuziehen. Der nächste der Familie geht 15 min.später genauso aus dem Haus. Seine Frau bringt ihn zur Arbeit. Sie gehen jedoch immer getrennt zum Auto, sodass die Türen mittlerweile das 6. Mal zuknallen. Unsere Tochter (13 Monate) ist beim Ersten Mal wach! Ist sie gerade wieder eingeschlafen, kommt die Nachbarin ca. 15 min. später wieder heim - derselbe Krach dann noch einmal! Ich habe schon einmal schriftlich darum gebeten, morgens etwas darauf zu achten, die Türen nicht so laut zu knallen. Kritik wurde angenommen und versprochen darauf zu achten. Am nächsten Tag keine Änderung, alles wie gehabt! Zu allem Übel interessieren sich die Nachbarn nicht für das Flurputzen (ich musste im letzten Jahr hochschwanger alles putzen), die Einfahrt wird nur vor deren eigenen Garage gesäubert und der Gemeinschaftsgarten wird auch nur von denen genutzt. Es wird sogar abgeschlossen, damit unsere Kids dort nicht spielen! Zudem wird der Hund täglich für sein Geschäft in den Garten gelassen! Im Sommer werden auf dem Balkon die Blumen gegossen, sodass unsere Terrasse inklusive Gartenmöbel unter Wasser stehen. Sogar wenn wir am Tisch sitzen zum Essen, kam eines Abends eine ganze Ladung Blumenerde, Wasser und Matsch herunter, weil in dem Moment die Blumenkästen bepflanzt werden mussten! Das Essen, die Sitzauflagen und der Sonnenschirm waren hinüber! Wir haben darum gebeten, vorher Bescheid zu geben und aufzupassen beim Gießen - es wurde einfach ignoriert! Zudem fallen ständig Knochen, Spielzeug, Müll vom Hund und der Sonnenschirm vom Balkon, sodass es für unsere Tochter im Sommer zu gefährlich war, auf der Terasse zu sitzen! Seit Monaten werden wir nicht nur täglich von den Nachbarn geweckt, sondern nun ist es so, das Sohnemann einen neuen Roller hat! Seitdem wird das Auto ca. 2 Meter vor der Garage geparkt, sodass wir morgens eher aufstehen müssen, weil wir in Millimeter Arbeit versuchen müssen, aus unserer Garage heraus zu kommen! Heute Abend ist es dann eskaliert! Wir versuchen seit 1 Stunde unsere Tochter hinzulegen,da klingelt es gegen 20 Uhr Sturm an der Haustür, 2 sek. später hört man die Haustür zuknallen und es wird gegen unsere Wohnungstür gebollert. Beim 3. Mal bin ich etwas laut geworden und habe gesagt, das es wohl ein Grund hat, warum keiner aufmacht, da braucht man nicht so ein Theater machen! Es kam heraus, das ich mein Auto wegfahren soll, weil der Sohnemann nicht in die Garage kommt! Ich habe das Auto vor der Garage geparkt, weil wir nicht mehr einsehen uns komplett den Gepflogenheiten unserer Nachbarn anzupassen! Zu guter Letzt hat die Nachbarin mich dann komplett zugeparkt, sodass ich gar nicht mehr fahren konnte. Was kann ich dagegen tun?!

...zur Frage

Muss ich eine Dunstabzugshaube einbauen, wenn Nachbarn der Geruch meines Essens stört?

Koche viel mit Knoblauch

...zur Frage

Wie lange wirkt der Verzehr einer Knoblauchzehe?

Knoblauch soll gesund sein und die Blutgefäße vor Arterienverkalkung schützen. Also könnte man am besten jeden Tag eine Knoblauchzehe essen. Doch leider "stinkt" Knoblauch und andere Nichtesser von Knoblauch finden das abstoßend und übel. Da stellt sich die Frage, in welchen Zeitabständen sollte man Knoblauch verzehren? Reicht auch schon ein mal im Monat, um die Gefäße zu schützen oder sollte man öfter als nur einmal im Monat Knoblauch essen? Oder reicht vielleicht auch einmal im Quartal? Und wieviel? EIne Zehe, zwei, drei oder eine ganze Knolle?

...zur Frage

Bleibt Knoblauch Geruch im Gesicht?

Ich hab im Internet gelesen dass wenn man prickel bekommt, dass man sich Übernacht Knoblauch auf die Betroffene stelle schmieren soll. Und ich wollte fragen ob der Geruch dann weggeht wenn man es abwäscht oder bleibt der Geruch noch den ganzen Tag ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?