Muss man Katzen ab einem gewissen Alter nicht mehr impfen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie lange und wie oft geimpft werden muss ist ein ewiges Streitthema. Frage 10 Leute und du bekommst 10 Meinungen.

Fakt ist Impfungen halten sicherlich länger als die Angaben des Herstellers. Je öfter geimpft wurde desto höher ist die Antikörperzahl.

Man kann die Antikörper im Blut bestimmen lassen. Diese Untersuchung gibt Aufschluss darüber wie hoch der Schutz ist. Wenn man nicht unbedingt jedes jahr impfen möchte ist das eine sehr gute Methode. Sollten die Antikörper zu gering sein kann man dann nämlich einfach die Impfung auffrischen lassen.

Zumuten? Es tut das, was es tun muss. Erreger abwehren. Wenn er damit überfordert ist, bekommt man recht schnell viel größere Probleme als ne Impfung.

Das Problem ist, dass das Immunsystem vergisst-und das nicht mit einer konstanten Geschwindigkeit. Die Abstände sind so angegeben, das auch das schusseligste Immunsystem nicht zwischendurch mal nen Erreger vergisst.

Was du tun kannst, ist ne Titerbestimmung machen und nur impfen, wenn die Anzahl der Antikörper zu weit absinkt. Da ist man dann sicher, dass man nie zuviel impft.

Solange die Wirkung noch anhält, sicher nicht. Aber woher weiß man das? Und klar, musst du die Mieze noch impfen. Möglicherweise aber in größeren Abständen... falls deine Theorie stimmt.

Bei Freigängern würde ich niemals ein Risiko eingehen. Was, wenn sich Mieze was einfängt und du bist schuld?

Was möchtest Du wissen?