Muss man Inkasso Schulden begleichen wenn sie mit einem kein Kontakt haben wollen?

5 Antworten

Zwei Fragen vorab:

A) Wieso kümmerst du dich drum und nicht deine Eltern?

B) Was sind das für Schulden? Wie sind die zustande gekommen und was für gebühren werden gefordert?

Nicht alles, was Inkassos fordern, ist so in Ordnung. Und man kann sich einiges an Gebühren ersparen, wenn man richtig vorgeht.

Davon abgesehen telefoniert man nicht mit Inkassos. Die werden dich einschüchtern und dir Geld aus der Tasche ziehen, was denen nicht zusteht. Für diese "Ratenvereinbarung" wollen sie dann mindestens über 100€ extra haben. Hast du so viel Geld? Vermutlich nicht.

Du kannst jederzeit auch einfach so bezahlen. Auch in Raten. Du brauchst dafür von niemandem eine Erlaubnis. Zahle einfach, was geht. Solange auch keine "Abtretung" behauptet wird, kannst du problemlos an den Ursprungsgläubiger bezahlen. Erst mal ohne Inkassokosten (die gilt es zu untersuchen) und im Verwendungszweck ergänzen "Nur HF".

In dem Fall empfehle ich den klassischen Weg des Briefes und den bitte per Einschreiben/Rückschein versenden.

Schildere in dem Brief zu welchen Datum Du welchen Betrag anweisen kannst und bitte um die notwendige Fristverlängerung von z. B. vier Wochen. In der Regel wird so ein Vorschlag angenommen.

Viel Erfolg.

Wenn sie rechtmäßig deine Schulden eintreiben, können die an ihr Telefon gehen, wann und wo sie wollen. Dass Inkasso-Büros nicht immer, ehm, kundenfreundlich arbeiten, liegt auf der Hand.

Was möchtest Du wissen?