Muss man in Österreich Versuche mit einem bereits zugelassenen Nahrungsergänzungsmittel der entsprechenden Behörde melden?

1 Antwort

Ich denke mal das ist in Österreich das gleiche wie in Deutschland. So weit ich weiß hier müßte man die Versuche melden, denn es hat ja irgend einen Sinn warum man die Versuche macht.;)

Wir wirksam ist komprimierte Musik, wie zum Beispiel MP3, was Schwingungen betrifft?

Grüße Euch!

Ich habe mir die Frage gestellt, ob ich für mein Anliegen etwas weiter ausholen sollte und bin zu dem Entschluss gekommen: Ja, nur etwas! Wer direkt zum Anliegen springen möchte, überließt den folgenden Absatz.

<<<<<<

In den 60iger Jahren wurde der Kammerton A (also die gleiche, eingestimmte Tonhöhe) von 432 Herz auf 440 geändert. ALLES in der Welt besteht aus Schwingung. Ob der Ton einer Musik oder ein Stück Eisen, das in der innersten atomaren Struktur ebenfalls nur ein wabberndes Energiefeld ist., ist egal! Ein Stück Eisen ist im Grunde nur verdichtete Schwingung. Und der menschliche Körper schwingt auf einer Grundfrequenz von 432 Herz. Das Sonar der Delphine und vieles andere auch. Musik ist also eine wunderbare Möglichkeit, in Einklang mit sich selbst und der Natur zu kommen. ABER seit den 60iger Jahren wurde der Kammerton auf 440 HZ angehoben.

<<<<<<

Dadurch, dass der Kammerton künstlich auf 440 Hz angehoben wurde, schwingt ALLES; ob Radio, TV u.s.w. auf dieser für unseren Körper nicht wohltuenden Frequenz. Nun gibt es ein paar Musiker, die 432 Hz Musik unkomprimiert anbieten...auch auf Amazon. Bei YouTube gibt es ebenfalls einige 432 Hz Musik-Stücke, allerdings im Komprimierten MP3 Format. Frage: Wie wirksam ist diese 432 Hz Musik bzw. wie wirkt sich das komprimieren aus? Klar, unser Ohr erkennt kaum einen Unterschied, aber wie ist es mit der Schwingung? Ich bin gespannt, wer da Erfahrungen / Wissen hat.

MfG

...zur Frage

Sind sämtliche Forschungen nicht nur ein Irrtum?

Was bestätigt uns Menschen, dass das, was die Forscher von Astrologie und Astronomie etc. Uns erzählen, stimmt? Woher wissen wir Menschen von Dingen wie dem Urknall? Woher wollen die Forscher das denn wissen, waren die da dabei oder was? Das geht ja garnicht. Auch wie die Menschheit entstanden ist, das ist so verwirrend, da müsste man schon wieder einige Fragen separat stellen. Ca. Ab der Steinzeit macht es (zumindest einigermaßen) Sinn zu behaupten, dass das Wissen durch mündliche, schriftliche oder andere Quellen weitergegeben wurde. Aber bei allem was DAVOR war, kann es nichtmal sein dass das Wissen in irgendeiner Weise durch Menschen verbreitet wurde, weil die zu der Zeit erst noch entstanden sind. Woher wissen wir also, ob das mit dem Urknall und dass das Universum unendlich ist alles stimmt oder ob es sich eigentlich nur durch Theorien von Forschern so "festgebrannt" hat, weil man etwas eingermaßen logisches suchte, an das man glauben kann?

...zur Frage

Welche Argumente haben Gläubige für die Existenz eines Gottes?

Ich kann ja mal die Gegenargumente aufzählen, welche ich habe und können diese irgendwie widerlegt werden?
Contra:
-wenn Gott die Welt und auch das Universum erschaffen hat, wozu macht er sich dann die Mühe jeden einzelnen Planeten, Kometen, Sterne, Elemente, physischen Gesetze, usw. Zu erschaffen? Und wo kommt dieser Gott her? Hat ein weiterer Gott unseren Gott erschaffen und so weiter?
-Menschen sind ja perfekte Ebenbilder von Gott. Wie kann es dann sein dass die Menschen anfällig sind für Krankheiten? Hat Gott diese Krankheiten erschaffen und wir kämpfen mit unserer medizinischen Forschung gegen Gott? (Evolution von Lebewesen und Viren/Bakterien)
-der glaube ist eine altertümliche Art Wissenschaftliche Theorien aufzustellen (übernatürliche Theorien werden durch nathürliche Theorien/Fakten ersetzt):
Im alten Griechenland wurde Poseidon genutzt, um Erdbeben zu erklären. Heute weiß man, dass eine tektonische Plattenverschiebung Erdbeben auslöst.
-die Bibel behauptet, dass die Erde erst vor maximal 20.000 Jahren erschaffen wurde. Heute weiß man, dass sich die Erde vor ca. 4 Milliarden Jahren gebildet hat. Bewiesen durch evolutionäre Daten, Fossilien, Radiokarbondatierung und Eiskerne.
-Im Fall der Bibel wurden z.B. ganze Verse, Geschichten und Anekdoten zu irgendeinem Punkt verfälscht oder verändert. So enthalten z.B. Markus 9:29 und Johannes 7:53 bis 8:11 Passagen, die von einer anderen Quelle kopiert wurden. diese Tatsache demonstriert, dass die heilige Schrift nur ein Mischmasch aus kreativen Ideen verschiedener Personen ist, kein göttlich-inspiriertes Buch.
-In Wirklichkeit ist es nahezu unmöglich zu beweisen, dass etwas nicht existiert. Theoretisch könnte alles existieren. Damit der Glaube daran aber gerechtfertigt und unserer Aufmerksamkeit wert ist, muss es eindeutige Beweise für dessen Existenz geben. Ich schlage deshalb vor, dass ihr beweisen sollt, dass er existiert. Ansonsten macht es ja eigentlich keinen Sinn an ihn zu glauben oder allgemein in die Kirche zu gehen.

Ich könnte noch weiter machen, aber weil das sonst etwas lang wird frage ich, welche Argumente habt ihr, die meine Argumente entkräften und den Glauben an Gott stärken? Versucht mich zu bekehren bitte.

...zur Frage

Darknet, Behörde illegale Seiten melden?

Moin, ich hab mir einfach aus spaß und interesse den TOR-Browser runtergeladen und wollte schauen ob man da wirklich so schlimme dinge findet und ohne scheiß, ich habe in weniger als 30 minuten suchen, massen an kinderpornografie gefunden, wirklich schrecklich, kann ich nun irgendwas tun um diese seiten an irgend eine behörde zu melden die sich mit sowas befasst?

...zur Frage

Ist es in Österreich erlaubt, in einer zugelassenen ausländischen Onlineaphotheke mit Rezept Tabletten zu bestellen?

Dokteronline.com

Das Rezept bekommt man ebenfalls auf der online Seite! ;)

...zur Frage

Wo kann ich mich melden wenn ich Baupfusch vermute?

muss ich das direkt bei der polizei anzeigen, oder an welche stelle/behörde kann ich mich wenden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?