muss man in die kirche gehen?

27 Antworten

Ich finde es schon sehr gut, dass du jeden Abend betest, das ist extrem wichtig und sehr lobenswert. Dadurch kannst du auch eine viel innigere Beziehung zu Gott erhalten, als in einem Kirchenbank zu sitzen.

Zu deiner Frage: Nein, natürlich musst du nicht in die Kirche gehen. Ich interpretiere mal ein bisschen in deine Situation hinein, da viele Leute in deinem Alter das gleiche haben und ich auch hatte. Sie ist einfach langweilig, die Orgelmusik viel zu träge und alle anderen Menschen in der Kirche sind mindestens 120 Jahre alt. Dazu kommt, das der Pfarrer/Prediger/Priester meist etwas so abstraktes erzählt, was einem im Leben nichts bringt.

Das muss nicht sein, es gibt extra Jugendgottesdienste, die sich genau das zum Ziel gesetzt haben um das zu ändern. Tolle Musik mit E-Guitarre und Schlagzeug, viele Junge Leute und da alle Jung sind beschäftigt sich der Prediger mit Themen, die Junge Menschen beschäftigen, also mehr oder weniger das perfekte für dich (wenn meine Einschätzung von dir die Richtige ist). Wenn deine Gemeinde das nicht anbietet, so kann ich dir vor allem Hillsong und ICF empfehlen, es gibt etliche andere, diese kenn ich aber nicht.

Falls du nicht das Problem hast, sondern auch Jugendgottesdienste doof findest, so gilt auch hier, du musst nicht gehen. Aber, ich glaube es gut von Zeit zu Zeit auch von anderen über ihren Glauben zu hören und darüber zu diskutieren. Der Christliche Glaube basiert stark auf Gemeinschaft, deswegen hatte Jesus seine 12 Jünger, sandte diese nur zu zweit aus und Gott ist Dreieinig, eben wegen dieser Gemeinschaft. Darum solltest du deinen Glauben auch nicht alleine ausüben. Wenn du also nicht gern in die Kirche und Jugendgottesdienste gehst, gibt es meiner Meinung nach vor allem zwei Möglichkeiten: Eine Kleingruppe, das ist eine Gruppe die sich regelmässig trifft um eben in Gemeinschaft Gott zu ehren. Die andere ist, du schleppst dich in die Kirche und bittest Gott, dass er macht, dass du die Kirche toll findest. Wie ein Kind, das nicht gerne Gemüse hat, nach ein paar mal wird Gemüse erträglich und später findet es Gemüse sogar toll. Das kann allerdings ein weilchen dauern, und es ist auch vollkommen ok, wenn du nicht jedes mal gehst. Nimm dir ein paar Kollegen mit, damit du nicht alleine unter den 120 jährigen bist.

Zum Schluss: Du solltest die Kirche nicht als etwas sehen, wo man hin muss um seinen Glauben zu zeigen(das musst du im Christentum sowieso nie, siehe Matthäus 6,5). Sondern du solttest die Kirche als einen Ort sehen, wo du sehr viel über Gott erfahren kannst, denn die Typen die vorne stehen haben sich meist sehr viele Gedanken gemacht, und du kannst ohne grossen Aufwand davon profitieren.

Hei chris74332, meines Wissens gehört der sonntägliche Kirchgang (bzw. die Vorabendmesse) zu den Kirchengeboten der (kath. Kirche) - nicht hinzugehen, ist demnach eine läßliche Sünde. Bei den ev. Christen besteht dieses Sonntagsgebot nicht. Grüße!

Für Katholiken ist der sonntägliche Kirchgang Pflicht, für Protestanten nicht. Wobei es bei den Protestanten Unterschiede geben mag. Bei den Evangelikalen wird es nicht gern gesehen, wenn am Sonntag die harte Kirchenbank leer bleibt.

Was möchtest Du wissen?