Muss man in Deutschland Schulbücher kaufen oder werden diese von der Schule geliehen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist sehr unterschiedlich von Schule zu Schule.

Wir mussten sie kostenpflichtig leihen, was nicht günstig war. Ich habe das mal bei ein paar Büchern gerechnet, nach 3-5 Jahren (je nach Buch) hatten sie den Neupreis wieder drinnen, genutzt wurde es zum Teil über 10 Jahre (10 Einträge in der Namensliste, Jahre ohne Nutzung nicht gezählt)! Nur ganz selten war es unter 5 Jahren. (habe beim aussortieren geholfen und da nachgeguckt)

Man hätte sie auch kaufen können, aber da nicht jedes Jahr die gleichen Bücher benutzt wurden konnte man vorher nie sicher sagen, ob es sich lohnt, also ob ich z.B. die von meinen Schwestern weiter nutzen könnte. Manche haben gebrauchte im Internet bestellt, da kamen aber oft falsche Ausgaben...

Zudem mussten wir einige Bücher auch selber kaufen z.B. mindestens ein Buch in Deutsch pro Jahr, teilweise bis zu 3 und manchmal noch 1-2 in Englisch. Das waren zwar meist alles Bücher bis 15€, aber die Masse macht es, zumal ich hier nie ein Buch meiner Schwester weiter nutzen konnte, weil wir andere lesen sollten...

Bei meiner Cousine (gleiches Bundesland) mussten alle sie kaufen, oft wurden sie aber von dem Jahrgang darüber weiter verkauft.

Bei einer Bekannten wurden viele kostenlos gestellt, nur für einzelne mussten sie Leihgebühr zahlen.

Das ist in den Budesländern unterschiedlich geregelt. In manchen bekommst du die überwiegende Zahl der Bücher gestellt (die dann schon sehr mitgenommen und veraltet sind). In anderen Ländern musst du alle Bücher selbst finanzieren.

Die meisten Schule verleihen die meisten Bücher. Bei uns muss man dafür aber eine Leihgebühr von 40€ insgesamt zahlen

Was möchtest Du wissen?