Muss man im Koma nicht was essen!?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Viele Nährstoffe lassen sich auch durch die Vene verabreichen. Ansonsten kann auch eine Magensonde gelegt werden.

Sie bekommen über eine Sonde was in den Magen oder sie sind bei vollkommenen Koma im Tiefschlaf da isst du ja auch nicht oder?

Da ein Koma im Gegensatz zum Tiefschlaf Jahre anhalten kann ist eine Ernährung über die erwähnte Magensonde erforderlich.

0

Na ja. Film und Fernsehen entsprechen oft nicht der Realität.

In diesem Fall gehts aber auch real, indem man über eine Infusion per Nährungsflüssigkeit künstlich ernährt wird. Die Flüssigkeit spendet die zum Überleben notwendigen Stoffe

Man legt einen Schlauch an und ernährt flüssig. Aber die meisten Menschen haben sowieso ein gutes Fettpolster, das hält ein paar Monate. Flüssigkeit muß aber immer zugeführt werden.

Es gibt da die sogenannte Dreier-Regelung: 3 Minuten ohne Sauerstoff, 3 Tage ohne Wasser, 3 Wochen ohne Nahrung. Monatelang hält auch ein Fettpolster nicht.

0

wenn du vor einer Operation deine Narkose bekommst, darfst du 12 Std. vorher nix gegessen haben. Während der OP könnte dir schlecht werden und du übergibst dich, dann erstickst du. (du kriegst von all dem nix mit) - aber du wärst dann tot, und das wollen die Ärzte verhindern.

Nach der OP darfst du wieder essen, wieviel du willst. Meistens hat man nach ner OP eh nen riesen Hunger.

Wenn du im Dauerkoma liegst, dann wirst du von einer Magensonde oder einer flüssigen Infusion ernährt.

Ja .. wie alle auch sagen und ich aus eigener Erfahrung mit Koma-Zeit als Betroffener habe... man wird künstlich ernährt ...

Die hängen am Tropf und kriegen Lebensmittel quasi schon verdaut direkt ins Blut.

HalloAlso wen man im Koma liegt ist ja klar das man nichts essen kann also bekommt der Jenige die ganzen Nährstoffe und Vitamine durch einen schlauch sozusagen klein gehexelt.Das Trinken bekommt der Jenige über eine Infusion in die Vene das er nicht Verdurstet.Damit du Pinkeln kannst wird dir einen Katheter eingeführt wie bei einer Op und das sammelt sich in einem Beutel.

Du wirst über den Schlauch in die Blutbahn ernährt. Kennst bestimmt den Begriff - am Tropf hängen. Dort sind Nährstoffe drinn, die dich am Leben halten und grundversorgen.

die werden auch künstlich ernährt

Künstliche Ernährung!

und pinkeln? oder wenn man seine tage hat :O

da wird ein Karteter gelegt also pinkeln die in nen beutel. Für den Stuhlgang bekommen sie eine Schutzhose an (Windel) und ernährt werden die patienten über die Vene. z.B. über eine Infusion. Und natürlich auch über die Magensonde

0

nährstoffe werden da intravenös verabreicht ;-)

bzw. Magensonde

Ist dir nie aufgefallen das Komapatienten flüssig genährt werden?

MfGJ.Barnekow , Notarzt

Die werden künstlich ernährt

Was möchtest Du wissen?