Muss man Gez Gebühr zahlen wenn man nicht mehr Mieter der Wohnung ist?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Anmeldung kann auch durch eine Zwangsanmeldung kommen da ja nun jeder hier diese Zwangssteuer zahlen darf. Abmelden musst du dich aber alleine, die sind ja nicht so blöd und verzichten freiwillig auf dein Geld.

Hast du die Abmeldung versäumt, leider dein Problem. Da kannst höchstens mal nett anfragen und denen deine Ummeldung schicken, vielleicht gehen die drauf ein.
Ab dem Einzug bei deinen Eltern kannst dich befreien lassen, da in dem Haushalt ja deine Eltern die gebühren zahlen.

Danke für die Antwort. Aber muss die Gez mich darauf nicht hinweisen, dass eine Abmeldung bei Auszug erfolgen muss? Es war mein erster alleiniger Haushalt und habe vorher nie gehört das sowas verlangt wird. Abgesehen davon dass die GEZ mich ja auch automatisch aufgefordert hat so muss doch die Abmeldung gleich bei der Ummeldung erfolgen. Zumindest ein Hinweis auf dem Schreiben wäre ja nicht zu viel verlangt. Ich checke jedoch nochmal das erste Schreiben, vllt habe ich es ja übersehen. Aber das man zahlen muss obwohl der neue Mieter sowie so zahlt finde ich irgendwie sehr fragwürdig.

0
@Cubaaaaaa

Ich bin mir recht sicher das dies irgendwo in einer AGB oder so von denen stehen wird...
In deiner Anmeldung steht dann vielleicht nur sowas wie "Grundlage sind unsere AGB" aber wer liest sowas schon? ;)

Sagen wir mal es ist wie ein Abo. Wenn du dir ein Zeitungsabo mit offenem Bezugszeitraum holst, dann musst du das ja auch kündigen wenn du umziehst oder es nicht mehr willst. Oder bei einem Handyvertrag ist es auch so.
Dieser Mist mit der GEZ, die ja heute nicht mal mehr so heißt, ist eh alles recht fragwürdig!

Im Prinzip weiß die GEZ ja nicht das ein anderer zahlt. Es gibt ja auch Mehrfamilienhäuser, also kann sie nicht nur nach der Anschrift gehen. Von daher musst du ja auch jetzt bei deinen Eltern dich darum kümmern das du befreit wirst.

0
@Kamikaze2001

Werde mich dem Schreiben gleich mal widmen und schaue mal was ich da so finde :) für die Zukunft...

Ja deine Beispiele sind plausibel bei nem Abo etc. aber der Unterschied besteht da ja nunmal dass wenn ich mich bewusst wo anmelde auch natürlich weiß das es iwann gekündigt werden muss wenn ich es nicht mehr will. Da ich mich aber nie offiziell bei der GEZ angemeldet habe war mir halt auch völlig unklar dass die ne abmeldung verlangen das sich das automatisiert bei meiner offiziellen Ummeldung bei der Gemeinde.

Zu dem Fall mit meinen Eltern - dort bin ich drin. Habe direkt nach dem Schreiben angerufen und der MA hat das aufgenommen. Er meinte auch dass Ich die Pflicht habe erstmals zu beweisen dass wer neues dort wohnt und ich seine Beitragsnummer erfragen und der GEZ mitteilen soll und trotzdem den Oktober überweisen muss und es mir in dem Fall dass der neue Mieter zahlt gutgeschrieben wird wenn ich dann mal wieder Beitragspflichtig bin wobei dies durch mein zukünftiges Studium die nächsten Jahre eh entfällt und ich keiner wissen kann ob ich je wieder GEZ zahlen werde 🤔 nur mal so als Zukunftsdeutung die nie jmd voraussehen kann^^

Finde es nur dumm das ich mich auch noch um die Beweispflicht des neuen Mieters kümmern soll, was ich aber nicht tun werde da sie sich eh die anmeldung des Nachmieters aus ihrer Quelle holen die sie wahrscheinlich eh schon haben.

0
@Cubaaaaaa

Hmm, ich glaube auch nicht das es deine Aufgabe ist zu beweisen das der neue Mieter seine Beiträge zahlt. Du hast vermutlich eine Kündigung von der Wohnung bzw. eine Ummeldung der gemeinde/Stadt und das sollte dann wohl als Beweis reichen.

Das du vergessen hast zu kündigen und die Geld haben wollen ok, aber für deren neuen "Kunden" bist du sicherlich nicht verantwortlich.

Ok, das mit dem Abo war vielleicht auch nicht das allerbeste Beispiel, stimmt. Aber bei der "GEZ" ist das Problem eben das es nun eine Zwangsabgabe ist und die sich die Daten vom Einwohnermeldeamt holen wer neu eingezogen ist. Das Einwohnermeldeamt gibt aber nur der neuen Gemeinde/Stadt die Info das du dich abgemeldet hast, nicht der GEZ.

0
@Kamikaze2001

Ich glaube ich Will das einfach nicht verstehen 😂 Wenn ich mich ummelde und einen eigenen Haushalt führe wissen die direkt wo ich wohne und wollen Geld. Wenn ich mich ummelde und in einen bestehenden Haushalt ziehe bekommen die das aber nicht mit und wollen trotzdem Geld für die vorherige Wohnung in der zu der Zeit wer anders gemeldet ist? Nunja...dann muss man das wohl hinnehmen auch wenn es unsinnig ist. Werde mich in der Zukunft trotz nie gemachter Anmeldung immer höflich abmelden. Sicher ist sicher🤓

0
@Cubaaaaaa

Wenn du von mir 100 Euro geliehen hast und du es vergessen solltest, dann müsste ich mir auch überlegen ob ich dich daran erinnere. Wenn du mir aber 100 Euro schuldest, dann würde ich dich recht oft dran erinnern... :p

Aber diese GEZ versteht sowieso keiner. Vor allem Leute wie ich die keinen öffentlich-rechtlichen Sender im TV oder Radio hören/sehen. Ich habe keinen Fernseher daheim, höre im Auto CDs und am PC höre ich auch kein Radio,zahlen muss ich den Rotz trotzdem. :/

0

Was möchtest Du wissen?