Muss man GEMA bezahlen wenn man selbst musiziert und im Podcast veröffentlicht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das gibt kein Problem. Grundsätzlich ist die öffentliche Musikwiedergabe nur mit Erlaubnis und Honorierung der Musikurheber zulässig. Du verwendest aber GEMA-freie Musik.
Ein Werk ist GEMA-frei, wenn das Urheberrecht erloschen ist. Das ist dann der Fall, wenn der Komponist länger als 70 Jahre tot ist und somit die Schutzfrist abgelaufen ist.

Wenn es sich um klassiche Musik handelt und der Künstler schon Ewigkeiten tot ist. (glaube 70 Jahre) Dann sind die Urheberrechte erloschen und du kannst die Musik frei verwenden und keine GEMA zahlen. Wenn du das selber spielt bzw. interpretierst bist du auf der mega-sicheren Seite.

Und kopier bloß keine Noten!

loriotnudel 03.01.2011, 18:02

Das ist gefährlich - aber ein Podcast besteht eher aus wenig geschriebenen Text...

0

Was möchtest Du wissen?