Muss man geistlich und launisch bereit sein um auto zu fahren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Man soll nicht unter starken Gefühlslagen auto fahren. Wobei Euphorie nicht das problem ist. Wenn man jedoch aggressiv oder extrem traurig auto fährt, kann die Polizei eine Weiterfahrt zum Schutz anderer Verkehrsteilnehmer untersagen. Je nach Fahrweise und Verhalten gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht geistlich, sondern geistig muss man eine gewisse Reife und ein daraus resultierendes für den strassenverkehr notwendiges Beurteilungsvermögen zur Abwendung von gefahrensituationen besitzen. Dann kann man auch mit schlechter Laune noch vernünftig fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alphaly
27.06.2013, 01:28

Naja, die gewisse Reife beweist du durch das Bestehen der Führerscheinprüfung und das erreichen des Mindestalters. Ich denke er meint grade nur die Eignung

1

Depressiv und / oder Agressiv im Strassenverkehr ist eh immer schlecht beim fahren ..

aber es gibt niemanden der dies verbietet ,,,am besten du versuchst locker und entspannt und Aufmerksam zu fahren ,,so wie du es gelernt hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, dass die Stimmung den Menschen beeinflussen kannst.. Sprich wenn du agressiv bist, weil du irgendwelche Probleme hast, dann könntest du agressiv fahren und drehst sofort durch, wenn man dir die Vorfahrt nimmt o.Ä. Geistlich solltest du Fit sein, da im Verkehr IMMER Gefahren sein können, also du solltest dich schon konzentrieren können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird einem in der Fahrschule so gesagt, ja. Starke Emotionen gefährden andere Verkehrsteilnehmer, die Aggressivität überträgt sich auf "Unschuldige".

Geistliche Bereitschaft - heute schon gebetet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei extremer Müdigkeit und Wutanfällen ist das Führen von Kraftfahrzeugen verboten.

Wenn du schlechte laune hast (wütend bist) darfst du nicht fahren weil du dich nicht 100% auf den Verkehr konzentrieren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pischi
27.06.2013, 01:23

Steht dein erster Satz so im Gesetz?

0

Bei so einer Frage läßt du besser dein Auto stehen.

Was fragst du uns? Du willst doch eh nur hören, dass du dein Auto stehen lassen sollst.

Hast du angst Auto zu fahren und suchst dafür einen Grund bzw. eine Bestätigung von anderen, puh... nicht in dein Auto einsteigen zu müssen??

Im übrigen kann man bei der Verkehrsbehörde auch seinen Führerschein wieder abgeben wenn man sich selbst als ungeeignet ansieht ein Fahrzeug zu führen. Z.B. aus psychischen Gründen wie hier vorgetragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst nicht unbedingt ein religion angehoeren und sie praktizieren um autofahren zu duerfen. Auch launisch solltest du nicht sein.

Wenn geistig wach bist und ausgeglichen und nicht launisch, dann sollte das klappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?