Muss man gegen Hepatitis geimpft werden?

4 Antworten

Man kann sich gegen Hepatitis A und B impfen lassen. Von erhöhten Leberwerten aufgrund dessen habe ich nie etwas gelesen oder gehört.

Die Hepatitis A Impfung:
Da wird die 1. Impfung verabreicht und damit hat man bereits einen Schutz für ca. 1 Jahr. Wenn man nach 9-12 Monaten sich erneut Impfen lässt besteht ein Schutz für ca. 20 Jahre.

Hepatitis B Impfung :
Es wird 2x im Abstand von 4 Wochen geimpft und danach nochmal nach 9-12 Monaten. Der Schutz hält dann ca. für 5 Jahre.

Die Kosten werden bis zum 18. LJ von der Krankenkasse gezahlt. Danach muss man selbst zahlen. In einigen Berufen wird dies jedoch verlangt ( Ärzte, Krankenschwestern,Pfleger ggf. Küchenpersonal etc.) dann zahlt der Arbeitgeber.

Hast du 3x Twinrix erhalten? Oder nur eine Impfung wahrgenommen?

Hohe Lebrewerte können auch anderweitig zustandekommen. Wenn per Ultraschall festgestellt wird das deine Leber verfettet ist -> Fettleber -> Werte außerhalb des Normbereichs.

Es muss sich nicht gleich um eine Hepatitisinfektion handeln.

Impungen sind keine Pflicht. Also nein, Du muss nicht. Sinnvoll sind sie dagegen jedoch schon. 

Hohe Leberwerte können jedoch auch durch was anderes als Hepatitis hervorgerufen werden - Mißbrauch von Alkohol und Medikamenten zum Beispiel.

Was möchtest Du wissen?