Muss man geerdet sein um einen elektrischen schlag zu bekommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

JEIN !

für einen stromschlag muss strom fließen....

das geht entweder über die erdung in geerdeten netzen. z.b. TN-C oder TN-S netzen, wie sie in der bundesrepublik als verbraucherstromnetze weit verbreitet sind, aber auch z.b. zwischen 2 außenleitern... dann ist keine erdung erfoderlich....

wenn du z.b. mit der hand gleichzeitig 2 außenleiter einer drehstromleitung berühren würdest...

ein schönes praxisbeispiel hätte ich da. (live gesehen) da hat ein wahnsinniger bastler eine brennholzsäge mangels fachwissen und material so aufgebaut, dass er an der säge eine steckdose festgemacht hat. das zuleitungskabel war ein drehstromkabel mit 2 steckern. hier könnte man sich einen derartigen stromschlag holen...

lg, anna

NEIN, man kann einen elektrischen Schlag von "Hand" zu "Hand" bekommen, wenn man an dafür geeignete Stellen hin langt.

Für den gängigen elektrischen Schlag Hand gegen Fuß ist natürlich Voraussetzung, dass über das Schuhwerk ausreichend gute Verbindung mit Erdpotential besteht.

elektrofuzzi49 22.09.2011, 10:17

Außenleiter(Phase) zu Außenleiter oder Außenleiter zu Erde. Das muss nicht unbedingt Hand zu Hand sein. Kann auch andere Stellen des Körpers betreffen. Standortisolierung verhindert das über die Füße. Dabei kann eine Gummimatte und Turnschuhe schon reichen.

0

Moin, also um einen Schlag zu bekommen musst du geerdet sein. Der Strom sucht sich immer den kürzesten Weg zur Erde. Und wenn du der kürzeste weg bist bekommst du einen gewischt! ...

Ja, irgendweine Erdung muss vorhanden sein, sonst kann kein Strom fließen.

Bist du geerdet, kann der Strom abfließen. Ist auf jeden Fall besser.

wollyuno 20.09.2011, 22:17

klar um so schneller ist man tot

0

Was möchtest Du wissen?