Muss man für einenn raspberry pi programmieren können?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt darauf an, was Du machen möchtest. Wenn Du über die GPIO-Anschlüsse externe Geräte steuern möchtest, kannst Du mit Glück die passenden Scripte im Internet finden, oder aber Du musst Dir selbst welche schreiben bzw. vorhandene anpassen. Programmierkenntnisse in der entsprechenden Sprache (meist Python) sind da von Vorteil, aber nicht zwingend nötig - learning by doing ist ein durchaus möglicher Ansatz. Ein paar Linux-Kenntnisse werden dann auch noch fällig werden. Wenn den Pi als Server nutzen möchtest, wirst Du mit Linux umgehen müssen. Wenn Du es nicht kannst, lernst Du es. Da geht es aber nicht ums Programmieren, sondern ums Konfigurieren. Für Media-Server gibt es ebenfalls spezielle Distributionen, mit denen Du Dich auseinander setzen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Der Raspberry Pi ist eine Plattform, die zum Lernen gedacht ist, nicht zum bereits können. Wenn du ein eingefleischter Windows-Nutzer bist, wirst du dich natürlich erst mal in der Linux-Umgebung zurechtfinden müssen; mit Desktop ist das aber gar nicht schwer.

Man kann den Raspberry Pi auch verwenden, ohne zu Programmieren, aber er bringt auch Hilfsmittel mit, um sofort loslegen zu können - die von der Raspberry Pi Foundation vorgeschlagene Sprache ist Python (daher das "Pi" im Namen), da es sich aber um ein Linux-System handelt, kannst du auch ohne Probleme C/C++ oder andere Sprachen verwenden.

Übrigens lässt sich der Raspberry Pi wie ein normaler Computer verwenden - wenn du nicht gerade Assembler programmieren willst, brauchst du keine besonderen Kenntnisse bezüglich Microcontrollern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Panabanane
05.09.2013, 12:08

Heißt dass, dass man für den raspberry pi linux braucht?

0
Kommentar von Thorbijoern
03.04.2014, 20:35

das Pi von Raspberry Pi ist nicht auf Python zurückzuführen sondern auf die Zahl Pi die 3,141592654... ist

0

Du solltest dich schon mal mit Mikroprozessoren / IT befasst haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?