Muss man für eine Katze aus dem Tierheim bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo,

Ja ein kleinen Beitrag muss man in der Regel da lassen, allerdings betrifft das weniger den Wert der Katze, sondern du zahlst im Prinzip die Pflege, Untersuchung durch den Tierarzt, die Impfung, Wurmkur als auch Chip, in der Regel sind die Katzen dann auch kastriert oder es gibt ein Kastrationsgutschein. Da eine Katze zwischen 60-150,- eur da zu haben ist, hat man so schon ordentlich Kosten gespart ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich! Das nennt man "Schutzgebühr", es wäre verantwortungslos, wenn das Tierheim die Katzen einfach so abgibt! Ausserdem haben die ja auch Kosten mit den Katzen, so muss der künftige Besitzer diese Gebühr bezahlen.

Dachtest Du, Du könntest Dir mal eben für umsonst ne Katze holen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiara36
09.07.2016, 12:36

;) Und bei Nichtgefallen kostenlos wieder zurück geben

0
Kommentar von Curiosella
09.07.2016, 12:36

Ich dachte naiverweise, sie wären froh, wenn sie ein Tier in gute Hände abgeben, und eben selbst keine Kosten mehr haben.
Aber ok, ich verstehe, das mit der Schutzgebühr jetzt.

0

Diese Schutzgebühr hat 2 Gründe:

zum ersten ist das nsatürlich ein Beitrag zu den Kosten des Tierheims, zum anderen soll es so uninteressant werden, sich aus demn Tierheim kostenlos Tietre zu holen (oder von Strohmännern holen zu lassen) um sie dann an Tierversuchsanstalten zu verkaufen, weil dann so kein Gewinn daran gemacht werden kann.

Solche Leute suchen nämlich die Kleinanzeigen durch, ob jemand Tier verschenkt, denen dann ein schlimmes Schicksal droht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StefanieNeu
09.07.2016, 12:56

Manche verfüttern auch Tiere an ihre eigenen. Da werden zB Kleintiere gerne an Schlangen verfüttert...

0

Praktisch alle Tierheime verlangen Geld, um sicher zu gehen, dass man es ernst meint.

Außerdem lassen sie sich in der Regel die Kastration und Arztkosten bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei den Tierheimen die ich kenne werden alle Tiere nur gegen Schutzgebühr vermittelt um auch die für das Tierheim entstandenen Kosten decken zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

für meinen Kater habe ich eine Schutzgebühr von 95 € bezahlt. Er war frisch entmannt, geimpft und gechipt. Alles Dinge, die man auch machen lassen sollte, wenn man sich ein Tier von Bekannten/Nachbarn usw schenken lässt. Und dann lässt man in etwa denselben Betrag dafür beim Tierarzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt doch immer drauf an, welchen aufwand das tierheim mit dem tier hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der Regel muss man eine Schutzgebühr zahlen ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja die erheben immer eine Schutzgebühr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Curiosella
09.07.2016, 12:34

Ich habe echt gar keine Ahnung  von Tierheimen. In welcher Größenordnung liegt so eine Schutzgebühr?

0
Kommentar von maggylein
09.07.2016, 12:50

denke das ist von Tierheim und Ort abhängig. Wahrscheinlich auch wie dringend die Platz brauchen... denke rund um 80 bis 100 euro... ohne Gewähr

1

Ca. zwischen 50 € - 100 €, je nach dem ob es sich um eine Rassekatze handelt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die werden dir ganz sicher keine Tiere schenken xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?