muss man frühchen alle 4 std wegen wegen essen oder kann man es schlafen lassen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Allgemein würde ich sagen nicht wecken! Es sei denn die zunahme des Gewichtes ist nicht so gut wie es sein sollte und das Baby schläft dann die ganze Nacht durch, würde ich es warscheinlich wecken zum trinken, aber nur dann! Sonst nicht!

Hallo jannette1983, wenn die Mutter/Eltern ihr kleines Würmchen gesund behalten/aufziehen will (was ja eigentl. für alle Mamas/Eltern naturgemäße Pflicht sein sollte), dann sollten sie das Frühchen in den gewissen Abständen ruhig wecken! Warum: In diesem extrem frühen Alter sind die Sinnesorgane noch nicht annähernd so gut ausgebildet wie bei "normal"-altrigen Kindleins. Das bedeutet das ein Frühchen nicht sich selbst entscheiden kann wannn es Nahrung braucht und es sich entsprechend nicht melden kann! Es kommt vor, dass Frühchen ihren Hunger "verschlafen" und dabei schwerwiegende Nahrungsmangelschäden oder gar verhungern. Frühchen sind noch, weil gerad erst entnommen, in der "Im-Bauch-Phase", was bedeutet das sie sich da auch nicht "melden" mußten um Essen zubekommen.

Was ProfessorX geschrieben hat stimmt generell schon. Viele Frühchen haben Anfangs noch keinen eigenen Rhytmus oder ihnen fehlt die Kraft und sie müssen ihr essen zugeführt bekommen. Normalerweise greift man da aber auf das sondieren mit der Magensonde zurück.Anfangs teils 1ml/Std. je nach größe des Kindes halt. Wenn das Kleine stabil genug ist um alles alleine zu trinken, hat es auch meist seinen Rhytmus. Viele Frühchen schlafen aber nach der Entlassung Nachts schon durch. Die Gefahr auf so grße Mangelschäden sehe ich nicht. Die ganzen Kontrollen sind bei Frühchen sehr verschärft, ob die generelle Entwicklung, ver. Mangelzustände, Organe, Hirnströme. Bevor also ein Kind schwerste Mangelerscheinungen davon tragen würde, wäre der Mangel längst aufgeflogen. Alles natürlich unter der Voraussetzung kompetenter Ärzte und fürsorglicher Eltern. Grüße

Was möchtest Du wissen?