Muss man folgende Mietkaution noch zahlen?

8 Antworten

Ja, der Vermieter kann die Kaution noch fordern. Es ist eine vertragliche Pflicht, die du mit dem Vertrag gegeben hast. Und diese Pflicht besteht während des gesamten Vertragsverhältnisses. Umgekehrt gesagt muss genau aus diesem Grund der Vermieter eine geleistete Kaution auch nicht vor Ende des Mietverhältnisses zurück geben.

Die Verjährung von 3 Jahren nach §195 bestehen, das ist schon richtig. Aber der Haken an der Sache ist aber, dass diese Nebenpflicht der Kautionsleistung nicht nur zu Beginn der Mietzeit entsteht, sondern dem Vermieter steht die Kaution während der ganzen Mietzeit zu. Aus diesem Grund ist der Beginn der Verjährungsfrist noch gar nicht eingetreten.

Normalerweise dürfte der Vermieter sogar fristlos kündigen nach §569 Abs.2a wegen der Kaution. Betonung liegt auf "normalerweise", denn nach so langer Zeit ist es jetzt natürlich kein wichtiger Grund mehr, wie es der Sinn des Gesetzes sein sollte.

Jedoch wurde im Nachhinein mündlich vereinbart, dass Schönheitsreparaturen anstelle dessen vorgenommen werden.

Das nachzuweisen dürfte sich aber schwierig gestalten. Ich kann es mir beim allerbesten Willen auch nicht vorstellen, dass ein Vermieter unter dieser Voraussetzung auf die Kaution verzichten würde. Der Vermieter kann natürlich eine Wohnung unrenoviert vermieten und die Zahlung einer Kaution verlangen. Die Kaution ist u. a. dafür gedacht, wenn nach Beendigung des Mietverhältnisses durch den Mieter verursachte Schäden erkennbar sind oder auch für Mietrückstände. Das hat mit Schönheitsreparaturen so gar nichts zu tun.

Nach 4 Jahren die Kaution zu fordern ist nun allerdings erstaunlich. Oder fordert dein Vermieter sie nicht zum ersten Mal? Nichtsdestotrotz ist die Kautionszahlung Bestandteil deines Mietvertrages, dem du nicht nachgekommen bist.

Auch die Kautionszahlung unterliegt einer Verjährungsfrist von 3 Jahren. Die Frist beginnt Anfang Januar des Folgejahres, nachdem der Anspruch des Vermieters auf Einzahlung der Kaution entstanden ist, also Januar 2015. Aber ist es nicht völlig egal? Solange du keine Mietschulden anhäufst oder vorhast die Wohnung zu verwüsten, bleibt es doch dein Geld.

Jedoch wurde im Nachhinein mündlich vereinbart, dass Schönheitsreparaturen anstelle dessen vorgenommen werden.

Tut mir leid, aber das glaube ich Dir nicht.

Schönheitsreparaturen sind eine einmalige Sache, die sich vielleicht alle paar Jahre wiederholen. Eine Kaution ist eine Sicherheitsleistung, die zwar an den Vermieter gezahlt wird, aber nicht ihm gehört.

Das eine mit dem anderen zu verrechnen, geht unmöglich. Dass so etwas nur mündlich zugesagt wurde, kann ich mir erst recht nicht vorstellen und der Vermieter wird das auch nicht gemacht haben.

Stattdessen wartet er seit rund 4 1/2 Jahren vergeblich auf die Kaution.

Du hast sie damals nicht bezahlt und der Vermieter hätte längst per Mahnbescheid und ggf. Zwangsvollstreckung die Kaution kassieren können. Hat er nicht getan und somit wird sein Anspruch wohl kaum mehr durchsetzbar sein.

Andererseits: Ob die 1300 € in Deinem Besitz sind oder vom Vermieter verwahrt werden, ist völlig egal. Zinsen gibt es derzeit kaum irgendwo und irgendwann bekommst Du die Kaution doch wieder.

Wie lange möchtest Du das Mietverhältnis jetzt noch belasten?

Mietkaution: Vermieter-Unterschrift unter Mietvertrag erst bei vollständiger Zahlung rechtens?

Weiss jemand, ob es gängige Praxis ist, als Vermieter erst dann den Mietvertrag zu unterzeichnen, wenn die Kaution (2 MM sind vereinbart) vollständig gezahlt worden ist? Die Schlüsselübergabe erfolgt, sobald der Mietvertrag rechtswirksam ist (also Kaution gezahlt). Wie ist BGB 551 zu interpretieren, wo die Kaution in bis zu drei Raten gezahlt werden darf - sollen die potentiellen Mieter drei Monate vor Einzug mit der Zahlung beginnen? Sie bekommen ja die Wohnungsschlüssel erst, wenn der Mietvertrag rechtswirksam abgeschlossen ist.

...zur Frage

ALter Mietvertrag?

In einem 1974 abgeschlossenen Mietvertrag wurde eine nicht zu verzinzende Kaution vereinbart. Wie ist sie heute auszubezahlen?

...zur Frage

Kann ich mich beim Einwohnermeldeamt auch ohne Mietvertrag anmelden?

Hallo und guten morgen. Kann ich mich beim Einwohnermeldeamt auch ohne Mietvertrag anmelden? Für eine aktuelle antwort wäre ich sehr dankbar

...zur Frage

Rückzahlung meiner Mietkaution nach Eigentümerwechsel?

Hallo,

das Mehrfamiienhaus, in dem ich wohnte, wurde nach Insolvenz des Vermieters durch eine Insolvenzverwaltung verwaltet. Während dieser Zeit zog ich aus meiner Wohnung aus. Nach fast einem Jahr wurde das Haus an einen neuen Eigentümer verkauft.

Nachdem ich den neuen Eigentümer auf Rückgabe meiner Mietkaution ansprach, gab mir dieser zu verstehen, dass er mit mir kein Mietverhältnis hatte und er auch keine Mietkaution für mich verwalte.

Ich bin im Februar 2017 ausgezogen; das Haus wurde im November 2017 verkauft. Es bestand also in der Tat kein Mietverhältnis mehr mit dem neuen Eigentümer.

Frage: Wer zahlt mir jetzt meine Kaution zurück?

Die Insolvenzverwaltung, der neue Eigentümer?

...zur Frage

Hamburger Mietvertrag für Wohnraum!

moinmoin!

bräuchte dringend einen link, wo ich den hamburger mietvertrag für wohnraum möglichst ohne anmeldung aber auf jeden fall KOSTENLOS runterladen kann!

ich hab schon gesucht und nichts gefunden, nun ist meine hoffnung, dass ihr nen brandheißen tipp habt. ;o)

 

 

...zur Frage

Wann muss man die Mietkaution zahlen?

Ich suche derzeit eine Wohnung und frage mich wann genau die Kaution bezahlt werden soll. Mal angenommen ich finde jetzt eine Wohnung, unterschreibe den Mietvertrag und das Mietverhältnis fängt am 1 Juni an, heißt das das ich dann erst am 1. Juni die Kaution bezahlen muss ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?