Muss man eurer Meinung nach eine Sprache komplett akzentfrei beherrschen, damit gesagt werden kann, dass man sie absolut perfekt beherrscht?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

"Absolut perfekt" (wie du formulierst) gibt es bei den Sprachen der Menschen meiner Meinung nicht. Man ist oft müde und abgespannt und dann schleichen sich auch in der Muttersprache Fehler ein - auch im Berufsleben, was du ja meinst.

Ich finde einen Akzent oder eine regionale Sprachfärbung nicht nur ok, sondern auch schöner als ein steriles Hochdeutsch. Oder auch Norm-Englisch. Das ist sowieso ein spezielles Problem. Das "High-brow-Englisch" ist ja nun wirklich nicht schön, ich halte es für affektiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

ich finde, wenn jemand die Sprache in Grammatik, Satzbau und Wortwahl beherrscht, dann spricht er perfekt, aber mit Akzent. 

Und da finde ich auch, dass das eher einem Dialekt gleich kommt. 

Ich habe mehrere Jahre im Ausland verbracht und dabei mein Englisch perfektioniert, für mich mit dem Anspruch, dass keiner hören soll, dass ich aus Deutschland komme. Geschafft. 

Und, ich konnte innerhalb relativ kurzer Zeit erkennen, aus welchem afrikanischen Land jemand kam, nur aufgrund seines Akzentes. 

Was ist schon perfekt?

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DummerSpasti
05.04.2016, 16:05

Naja bezüglich der Sprache wäre unter Umständen erst Perfektion erreicht, wenn man zusätzlich zur Grammatik auch die Aussprache der Worte wie im Hochdeutschen vorgeschrieben beherrscht.

0

Was heißt schon "perfekt"? 

Aber du hast recht, er muss Deutsch nicht akzentfrei beherrschen, um sagen zu können, dass er Deutsch perfekt/fließend/gut beherrscht. Sicher wirkt es in den Ohren vieler beeindruckender, wenn er den englischen Akzent im Deutschen los wird, aber das schaffen ohnehin die wenigsten. :)

Am wichtigsten ist doch, dass er sich ausdrücken kann und verstanden wird. 

Aber ist so ein Stadium, in dem man eine Sprache so gut beherrscht wie er, dann so ein Akzent nicht schon mit einem deutschen Dialekt vergleichbar?

Nein, das sind zwei paar Schuhe. :) 

Kein Mensch spricht seine Muttersprache in ihrer absoluten Reinstform.

Das stimmt, weil es eine "Reinstform" gar nicht gibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bswss
05.04.2016, 14:16

Teil- Widerspruch:Wenn man eine Sprache "perfekt beherrscht" (ist das nicht schon doppeltgemoppelt?), dann muss man sie auch grammatikalisch, lexikalisch, stilistisch und phonetisch 100%ig schreiben und sprechen ,  und ohne fremden Akzent.  Dass selbst dem "perfektesten" native speaker gelegentlich Fehler unterlaufen, tut in diesem Fall nichts zu Sache.

Der frühere US-Außenminister Kissinger sprach ausgezeichnetes Englisch, doch war sein Englisch keineswegs perfekt, weil man ihm in jedem Satz seine Kindheit im  deutschen Frankenland anhörte.

0

Schwierig, wenn man nicht im jeweiligen Land geboren ist und nein ich finde nicht, dass man absolut korrekt sprechen muss.

Ich spreche 3 Sprachen fließend, 2 mäßig bis mittel und hatte noch nie irgendwie Probleme. Im Gegenteil: Man freute sich, dass man halbwegs verstanden wurde, die Sprache so in etwa beherrscht  und über eventuelle Missverständnisse wurde bisher herzlich gelacht mit anschließender "Befreundung".

Das "Wollen" ist ausschlaggebend oftmals, nicht unbedingt das Können. Solange sich jemand um etwas bemüht, wird das durchaus anerkannt und geschätzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast du absolut recht. Ein Akzent würde mich nicht stören, im Gegenteil, man merkt wo der Mensch geboren ist und kann ihn dann wegen seiner guten Sprachkenntnisse bewundern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bswss
05.04.2016, 14:04

Einspruch: Wer Englisch gut und flüssig  spricht, aber z.B. mit starkem deutschen Akzent, spricht Englisch nicht perfekt.   Zat mass bi klia!  Ant zat noos Herr Schwarzenegger tuuh!

1

Akzent ist akzent, solange er allerdings die grammatik, den satzbau ect einwandfrei beherrscht und einen gewissen wortschatz besitzt, würde ich auch von einem perfekten englisch sprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DJFlashD
04.04.2016, 23:40

von einem perfekten deutsch natürlich

0
Kommentar von DummerSpasti
04.04.2016, 23:41

"Akzent ist Akzent"... ja... aber man könnte auch den Standpunkt vertreten, dass es dazu gehört, dass man die vorgeschriebene Aussprache der Wörter beherrschen muss, um eine Sprache perfekt zu sprechen.

0
Kommentar von DJFlashD
05.04.2016, 00:00

naja das zu verlangen wär jz aber zu übertrieben finde ich^^

0

JA, denn "perfekt" oder gar "absolut perfekt" bedeutet nun einmal, dass es besser nicht geht. Analog gibt es ja auch kein "101% richtig".

Deshalb ist der zurzeit inflationäre Gebrauch des Wortes "perfekt" ja auch so unsinnig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, ein Akzent darf ruhig bleiben. Was zählt, ist die Fähigkeit sich wortgewandt und grammatikalisch korrekt auszudrücken, wobei man von vielen Einheimischen nicht einmal das behaupten kann ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bswss
05.04.2016, 14:18

Richtig, aber PERFEKTION ist eben etwas anderes.

0

Ich beherrsche nicht einmal meine Muttersprache perfekt. Nur recht gut. Das trifft auch für mein Englisch zu. 

Wer ist perfekt, was ist perfekt, woran kann man Perfektion messen?

Deswegen sind "Sprachzeugnisse" auch anders formuliert, zum Beispiel so: 

"XY beherrscht die Fremdsprache in Wort und Schrift fast akzentfrei und auf muttersprachlichem Niveau."

Da ist Raum für die kleinen imperfections.

(Ein dialektale Färbung ist übrigens ein anderes Thema.)

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage, Wer spricht auch nur seine eigene Muttersprache perfekt?

Nobody's perfect!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beglo1705
05.04.2016, 08:33

Wie geil! Ich brech ab. Danke. 

0

Der Akzent zählt da nicht zu nein... was sollen denn sonst die Österreicher und Bayern sagen ;) 

Nein, die Sache ist, dass man sich flüssig verständigen kann, alles versteht und zu allem (wenn mans weiß) antworten kann. Und natürlich "Nebensächlichkeiten" wie Grammatik,Rechtschreibung usw. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CrEdo85
05.04.2016, 06:59

Na, spätestens bei "sich flüssig verständigen" würden die Bayern auch wieder rausfallen 😂

0
Kommentar von Clarissant
05.04.2016, 08:11

Der Akzent zählt da nicht zu nein... was sollen denn sonst die Österreicher und Bayern sagen ;) 

Nix. :) 

Es ist vollkommen normal, dass es auch innerhalb einer Sprache verschiedene Akzente gibt. Ein österreichischer oder bayrischer Akzent ist ein deutscher Akzent. Ein englischer Akzent im Deutschen ist eine andere Geschichte. ^.^

Beim zweiten Teil deiner Antwort stimm ich zu. 

1

Einige Muttersprachler sprechen auch mit Fehler (Sprachfehler). Sie beherrschen ihre Muttersprache nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?