Muss man einmal bekifft gewesen sein?

18 Antworten

Müssen tut man gar nichts, außer Lebensnotwendige dinge, wo Cannabis ja nicht gerade dazu gehört...

Wenn man es richtig macht, kann es eine Interessante Erfahrung sein, welche man aber nicht gemacht haben "muss".... Am Ende solltest du es allerdings selbst wissen ob du diese Erfahrung machen möchtest oder nicht, ....Alt genug bist du ja...

Wenn du es machen solltest, lass dich zu nichts drängen, nehme erstmal nur 2-3 Züge und warte dann ab (Weniger ist mehr!), und mach es nur wenn du es in dem Moment auch wirklich probieren möchtest...... Wenn du dich nach dem Konsum nicht gut fühlen "solltest", sei dir Bewusst das dir nichts schlimmes passieren kann, du kannst weder Sterben noch wirst du aus irgend nem Fenster springen oder sonstigen Quatsch machen....Übelkeit, Herz rasen, Reizüberflutung, Kreislaufprobleme können als unerwünschte Nebenwirkung auftreten, geht aber auch wieder vorbei, um so schneller wenn du dich da nicht rein steigerst... Ich Schreibe dies auch nur dazu weil die wenigsten einen Erst Konsumenten über jenes Informieren, entsprechend steigern sich viele rein und haben dann den so genannten Horror Trip... *Im Vorfeld solltest du natürlich ausreichend gegessen und getrunken haben, denn hier verhält es sich ähnlich wie beim Alkohol auf Nüchternen Magen...

Hallöchen

Dann scheinst du ja der Einzigste zu sein,der seinen Kopf noch dazu gebraucht,so einen Schwachsinn nicht mitzumachen

Behalte dies auch bei.......irgendwann haben die ihre Gesundheit so in den Sand gesetzt,und brauchen das zum Leben !

Es gibt weitaus Besseres ......ich würde mich zudem von Menschen fernhalten,die mir nicht gut tun

Aber das ist eben meine Einstellung dazu!!!!!

51

Und keine schlechte, LG.

0

Ich´habe auch noch nie gekifft und werde es auch nie tun, denn ich finde das es besser ist es nicht zu tun !

Was möchtest Du wissen?