Muss man einer Frau auch Unterhalt bezahlen, wenn man mit ihr Kinder hat aber nicht verheiratet ist?

4 Antworten

Nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofes können ledige Mütter diesen Betreuungsunterhalt ebenso wie Geschiedene bis zum siebten Lebensjahr ihres Kindes beanspruchen. Das setzt voraus, dass das Zusammenleben darauf gerichtet war, eine gemeinsame Zukunft aufzubauen. Juristen nennen das »besonderen Vertrauenstatbestand«. Der ist zu vermuten, wenn das Paar mehrere Jahre zusammenlebt und aus dieser Beziehung ein Kinderwunsch hervorgeht. Aber: Anders als bei Geschiedenen ist Ledigen ein Halbtagsjob ab dem dritten Jahr des Kindes zuzumuten (BGH, Az. XII ZR 11

Woher ich das weiß:
Recherche

Guter Kommentar, das Aktenzeichen benörigt eine Komplettierung.

BGH Az. XII ZR 11/04

0

Das hat doch nicht mit einer Hochzeit zutun. Das würde kein Sinn machen. Natürlich muss man auch Unterhalt zahlen wenn man nicht verheiratet ist.

Natürlich, was denkst du denn. Nicht nur Spaß haben und dann Tschüss.... Väter / Erzeuger sind immer unterhaltspflichtig.

Ist man nach Beendigung einer eheähnlichen Gemeinschaft unterhaltspflichtig?

Meine Lebensgefährtin hat sich von mir getrennt, waren nie verheiratet aber 7 Jahre zusammen und haben 2 gemeinsame Kinder. Das ich für die Kinder Unterhalt zahlen muss ja logisch aber wie sieht es mit der Frau aus???

...zur Frage

Ich bin verheiratet und habe 3 Kinder, jetzt werde ich Vater von einer anderen Frau. wie viel zahle

Ich habe 3 Kinder und bin verheiratet. Jetzt werde ich Vater und die andere Frau bekommt Unterhalt, wie viel wenn ich mit meiner noch Frau zusammen bleibe, da ich ja schon 3 Kinder habe.

...zur Frage

Unterhalt nach Erbschaft?

Hallo, ich habe folgende Frage. Ich erhalte von meinem Exmann Unterhalt für unsere minderjährigen Kinder. Nun habe ich geerbt. Muss er trotzdem noch Unterhalt für Kinder bezahlen? Die Kinder haben nicht geerbt nur ich. Wäre um jede Antwort dankbar.

...zur Frage

Können Kinder meiner Frau aus erster Ehe in von mir geleistetem Unterhalt für mein nichtehliches Kind berücksichtigt?

Ich leiste Unterhalt für mein 15 Jähriges unehliches Kind. Seit fast 3 Jahren bin ich verheiratet mit einer Ausländerin und habe zweites gemeinsamen 2-jährigen Kind.

Seit einem Jahr haben wir ihre zwei Kinder

(16- und 17-jährig) zu uns nach Deutschland im Züge Familienzusammenführung geholt. Z.z. besuchen Intagrationklasse in der Berufschule. Meine Frau bekommt nur 150,00€ Erziehungsgeld für unser 2-jähriges Kind.

Mein bereinigtes Nettoeinkommen liegt etwa bei +/- 2300,00€. Jugendamt wollte in der Unterhaltsberechnung für mein nichtehliches Kind auf gar keinem Fall mit uns lebende Kinder meiner Frau mitberücksichtigen, und berechnet 125% DDT.

Was kann ich in dieser Situation tun? Bitte um Ihr Rat.


...zur Frage

Wenn man noch verheiratet ist und die noch Frau bekommt ein Kind von einem anderen...

was ist wenn ein Mann noch verheiratet ist ne neue familie hat (schon seit 6jhr. getrennt lebt) und die Nochehefrau bekommt ein kind. ist dan der ehemann der vater... wenn er es anzweifelt und nachweisen kann wie lange sie getrennt sind. und oder muss er dann trotzdem unterhalt bezahlen?

...zur Frage

Muss ich der Mutter meines Kindes auch Unterhalt bezahlen wenn wir nicht verheiratet waren?

Hallo ihr da draußen, vielleicht kann mir jemand helfen. Muss ich der Mutter meines Sohnes (1 Jahr) Unterhalt bezahlen? Sie hat bereits zwei Kinder (6, 8) und geht seit der Geburt unseres gemeinsamen Sohnes nicht mehr arbeiten. Sie hat sich nun von mir getrennt und möchte Unterhalt. Dass ich nach der Düsseldorfertabelle für unseren Sohn bezahlen muss, das ist mir klar, aber wie sieht es mit dem Unterhalt für SIE aus? Ich bin derzeit noch verheiratet und habe mit meiner nochehefrau auch ein Kind. Dass ich hier auch Unterhalt für die Frau bezahlen muss, das ist mir auch klar. Mit meiner jetzigen EX-Freundin habe ich nicht zusammen gelebt und bin auch dort nicht gemeldet. Wir führen also keine "eheähnliche" Gemeinschaft. Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte. Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?