Muss man einen neuen Personalausweis beantragen auch wenn man einen gültigen Reisepass besitzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zitat aus dem deutschen Grundgesetz:

" § 1 Ausweispflicht (1) 1Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und nach den Vorschriften der Landesmeldegesetze der allgemeinen Meldepflicht unterliegen, sind verpflichtet, einen Personalausweis zu besitzen und ihn auf Verlangen einer zur Prüfung der Personalien ermächtigten Behörde vorzulegen; dies gilt nicht für Personen, die einen gültigen Paß besitzen und sich durch diesen ausweisen können. 2Der Ausweispflicht kann auch durch Vorlage eines vorläufigen Personalausweises genügt werden. . . . "

siehe auch: http://bundesrecht.juris.de/persauswg/__1.html

Soviel ich weiß ist es (reine Lehre) Pflicht einen Personalausweis bei sich zu haben. Es dürfte aus wegen der Größe kein alzugroßes Problem sein im Geldbeutel ein Scheckkartenperso. unterzubringen. Soviel ich noch weiß ist ein Perso. auch billiger als ein Pass.

Der Pass reicht, muss aber permanent mitgeführt werden. Als Legitimation, z.B. Eröffnung eines Bankkontos muss zusätzlich immer die Anmeldebestätigung vom Einwohnermeldeamt vorgelegt werden, weil diese Angabe nicht aus dem Pass hervorgeht. Die Anmerkung, dass es billiger ist, greift natürlich nicht, wenn jemand außerhalb der EU verreisen will. Er braucht auf jeden Fall einen Reisepass, jedoch dann nicht zwingend einen Perso.

In der Regel reicht der Reisepaß aus, aber auf Dauer ist, so glaube ich, ein Personalausweis nötig; ist ja von der Größe her auch praktischer.

Was möchtest Du wissen?