Muss man einen Hund zwingend Haftpflichtversichern?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pflicht nicht. Man muss aber dann selbst für Schäden aufkommen, die der Hund macht

... und das kann ins Unendliche (...) gehen, wenn der liebe kleine Hund auf die Strasse läuft und einen Verkehrsunfall mit sehr schlimmen Ausgang verursacht!!! also: Haftpflichtversicherung für jeden Hund!

0
@fischerhundefan

DH. bei katzen siehts bissl anders aus, die können ja auch verkehrsunfälle verursachen, aber katzen laufen normalerweise unter üblichen haftpflicht des herrchens mit.

0

Also vom Gesetz keine Plicht, aber ich bin der Meinung, wer einen Hund besitzt, sollte eine Versicherung abschließen. Bedenke nur mal, ein kleiner Hund läuft auf die Straße, ein Auto weicht aus, erfasst dabei vielleicht deine beiden Kinder, beide schwehr verletzt und eines davon lebenslang im Rollstuhl...der HUNDEBESITZER HAT KEINE HUNDEHAFTPFICHT und sonst ist da auch nichts zu holen....es war ja nur ein kleiner Hund

Pflicht nur wenn man in einen Hundeverein gehen möchte. Die meisten Vereine wollten mittlerweile den Versicherungsnachweis sehen. Eine Hundehaftpflicht ist aber auf jeden Fall sinnvoll. Ein Hund kann schnell einen Schaden verursachen und ein Halter muß dann dafür haften. Als Beispiel: du gehst mit dem Hund spazieren, es kommt ein Radfahrer und wegen des Hundes baut er einen Unfall, dann wird der Halter für den Schaden haftbar gemacht.

Was möchtest Du wissen?