Muss man eine zweite Impfung machen lassen, wenn man die erste nicht gut vertragen hat?

6 Antworten

Eine Impfung soll das Immunsystem des Körpers dazu bringen, auf die abgeschwächten oder toten Erreger der jeweiligen Impfung zu reagieren und Antikörper gegen die "echen" Erreger auszubilden, damit du dich im Fall des Kontakts mit diesen nicht mit der Krankheit ansteckst, sondern dein Immunsystem sie sofort gezielt platt machen kann.

Diese Reaktion des Körpers kann sich auch wie eine leichte Erkältung oder so anfühlen - wie bei dir halt. Das ist aber nichts schlimmes, sondern eben das Zeichen, dass dein Körper brav sein "Fitnesstraining" erledigt hat ;).

Von daher musst du da auch keine Angst vor der Wiederholungsimpfung haben. Aber natürlich kannst du da auch noch mal in Ruhe mit deinem Arzt drüber sprechen und es dir von ihm noch mal erklären lassen. Ebenfalls kannst du ja mit ihm besprechen, inwiefern in diesem konkreten Fall die zweite Impfung notwendig ist oder ob man vorher schauen kann, ob du bereits genug Antikörper ausgebildet hast.

Impfungen sind umstritten und nicht 100%, es gibt leider Impfgeschädigte, was dir passiert ist soll eine ernste Warnung sein, auch die zweite Impfung kann daneben gehen und evtl. deine Gesundheit ruinieren.

Der Körper entwickelt bei natürlichen Ansteckungen Antikörper die lebenslang aktiv bleiben, nicht so bei Impfungen: hast du dich gefragt warum Impfungen regelmässig erfrischt werden sollen? Weil sie nie so gut sein können wie die natürliche Immunität.

44

Bei "natürlichen Ansteckungen" gibt's aber auch so blöde Nebenwirkungen wie dauerhafte Folgeschäden oder sogar den Tod... Impfgegner haben einfach einen an der Klatsche!

4
41
@HappyMe1984

nein, Impfbefürworter blenden die Gefahren aus, bis sie direkt oder in der Familie davon betroffen werden, Impfgeschädigte gibt es tatsächlich, leider.

0
44
@eppursimuove

Fährst sicher auch ohne Gurt Auto, weil man im Falle eines Unfalls einen blauen Fleck auf der Brust davon bekommen könnte, gell?

1
41
@HappyMe1984

bringe bitte Sachverhalte die mit Impfen zu tun haben ein, dein Danebenschreiben lass woanders ab.

0
44
@eppursimuove

Nicht impfen wegen möglicher Risiken der Impfungen ist genau so wie unangeschnallt fahren wegen des Risikos auf Gurtverletzungen. In beiden Fällen ist einfach das, wovor mit Gurt bzw. Impfung geschützt wird, sehr viel wahrscheinlicher und auch sehr viel gefährlicher als das, was man durch das Nichtverwenden zu verhindern meint.

1
41
@HappyMe1984

du kannst keine Sachargumente einbringen weil du dich damit nicht auskennst.

Das Immunsystem ist kein Auto, bye, bye.

0

Es ist normal das nach einer Impfung Symptome auftreten da das Immunsystem gegen die Antikörper kämpfen muss

Ob du eine zweite Impfung benötigst kann dir der Arzt anhand eines Tests nachweisen

Der in dem Test enthaltene Schwellenwert entscheidet darüber ob du nachimpfen musst oder nicht

Würdet bzw. habt ihr eure Kinderchen impfen lassen?

Hallo! Ich bin mama eines 6 wochen alten säuglings und jetzt steht nächste woche die erste impfung an. Die Rothavirus Schluckimpfung. Allerdings bekomm ich immer wieder zweifel was diese ganzen impfungen angeht.... Ich kenne ein paar leute, die ihre kinder gar nicht impfen ließen, aber wenn ich versuche mich zu informieren, finde ich vor allem informationen, die richtig werbung FÜR impfungen machen....

jetzt wollte ich wissen, was denn, wenn ich meinen sohn nicht impfen lasse?? und was wenn ja? oder welche impfungen habt ihr machen lassen und welche nicht? die pneumokokken etwa?

danke für eure antworten!!

...zur Frage

Wie schnell kann man sich zweimal hintereinander gegen die Masern impfen lassen?

Ich wurde bis jetzt kein einziges mal gegen die Masern geimpft, brauche aber diese Impfung und wollte wissen wie schnell ich mir die zwei notwendigen Impfungen geben lassen kann?

...zur Frage

Kam man nach der 1. hpv impfung aufhören sich weiterhin impfen zu lassen? Hat das nebenwirkungen?

Hallo Leute, Ich hab da mal ne frage.. ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen könntet...

Und zwar Ich bin 17 und hab mich vor 2 Tagen eine hpv Impfung (das ist eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs) spritzen lassen. Meine Fa hat gemeint das ich mich vor meinem 18 Lebensjahr impfen soll, da es ja bis dahin noch umsonst ist. Also innerhalb von 4 Monaten werden mir 3 hpv Impfungen gespritzt (eine sogenannte Schnellimpfung, die aber angeblich genauso den selben Schutz bietet wie eine Impfung über ein halbes Jahr hinaus).

Also mein Problem / Angst ist.. weil ich leider dummerweise erst nach der Impfung mich über die Nebenwirkungen informiert habe.. Und jetzt habe ich halt angst das Nebenwirkungen auftreten können.. also ich bin zurzeit sehr müde.. Kopfschmerzen, Muskelkater.. etc. Und deshalb wollte ich fragen ob man nach der 1. hpv Impfungen.. abbrechen kann? Hat das Nebenwirkungen wenn ich nach einer Teilimpfung aufhöre mich weiterhin impfen zu lassen?

Ich freue mich auch eure Hilfe.

...zur Frage

Impfungen / Kosten / Tierarzt

Ich habe meine Hündin ( 20 Kilo ) am Samstag gegen Zecken impfen lassen. Darf eine Impfung ( 1 Spritze ) + 2 Wurmkurtabletten tatsächlich 61 € kosten? Ich war nur 5 Minuten in der Praxis! Was verlangen denn andere Tierärzte für eine solche Impfung + 2 Tabletten?

...zur Frage

Ich wurde von einem ungeübten Studenten geimpft. War deswegen meine Impfung so schwach?

Ich war impfen vor 1 Jahr und habe meine Antikörper bestimmen lassen und sie sind so schlecht, dass ich wieder impfen muss.

Kann dem Studenten ein Fehler passiert sein oder geht das eigentlich nicht bei Impfungen? Also dass er vielleicht beim entfernen der Luft zu viel Impfstoff mit rausgeschossen hat..

...zur Frage

Gibt es eine Impfpflicht, wenn man als Erzieher oder Pädagoge arbeiten möchte?

Findet man auch ohne Impfung einen Job? Wenn es eine Pflicht gibt, welche Impfungen werden benötigt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?