Muss man eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt selber zahlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nein die muss man nicht selbst zahlen. denn wenn eine wurzelbehandlung nicht durchgeführt wird, kann sich die entzündung bis zum knochen ausdehnen. man kann daran sterben.

Wenn Du die Krankenkassen Variante der Wurzelbehandlung nimmst dann nicht wenn Du es besser haben willst dann ja und wenn Du mit dem Zahn nicht in die Gesetzeslage nicht reinfällst dann ist der Zahn und der Zahnersatz drauf ganz privat nach GOZ abzurechnen. Schönen Abend noch.

0

Es gibt Zähne im hinteren Bereich, bei denen die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt, weil man die Zähne auch ziehen könnte, habe ich jedenfalls mal als Erklärung gehört.

Bei mir ist allerdings sogar mal ein Weisheitszahn wurzelbehandelt worden, ohne dass ich es bezahlt hätte. Scheint auch auf den Zahnarzt anzukommen.

ich hatte mal einen zahnarzt gehabt der wollte von mir fast 300 euro für eine wurzelbehandlung. dann habe ich einen anderen gefunden der hat mir dieselbe kostenlos gemacht. zahnärzte machen auch was sie wollen...

Was möchtest Du wissen?