MUSS man eine Vaterschaftsanerkennung unterschreiben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, er muss das nicht unterschreiben. Nach der Geburt wird dann ein Vaterschaftstest gemacht. Wenn der bestätigt, dass er der Vater ist, muss er auch für Mutter (3 Jahre) und Kind (bis zum Ende der ersten Ausbildung) zahlen - egal, ob er das Kind wollte oder nicht.



Grundsätzlich muss er nichts unterschreiben! Entweder er erkennt die Vaterschaft an, oder es kommt zu einer Gerichtsverhandlung, wenn die Kindsmutter darauf besteht. Letzten Endes wird es im Labor entschieden!

Natürlich muss er das nicht. im Zweifelsfalle wird das dann vor Gericht ausgefochten.

Was möchtest Du wissen?