Muss man eine Rechnung erstellen für Ebooks?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gewöhnlich verkaufst Du kein ebook, das machen Shops (Händler) und Distributoren.
Zwischen Dir un den Käufern entsteht kein kaufmännisches Verhältnis.

Als Autor erhälst Du ein Honorar, nur das ist in der EkSt relevant.

- Du bist kein Readeranbieter, das sind Amazon/Apple/Tolino
- und kein Distributor, wie bookrix oder neobooks u.a.m.

Würdest Du im Direktgeschäft ebooks anbieten wärest Du zur kaufmännischen Rechnungslegung verpflichtet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst bei Verkäufen an Endnutzer keine Rechnungen erstellen. Du bekommst ja auch beim Bäcker keine Rechnung, und im Supermarkt bekommst du ja auch nur einen Kassenzettel, wenn du eine haben willst.

Rechnung ist nur Pflicht bei Verkauf von Gewerblich an Gewerblich.

Und für das FA reichen Kontoauszüge und eine Umsatzanzeige. Die Download werden ja gezählt, und je nach dem wo du das anbietest, halt auch gleich bezahlt. Die Belege brauchst du natürlich auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Guteantwort1982 29.05.2016, 13:56

Also wenn ich auf meiner Webseite ein Ratgeber ebook zum verkauf biete, wo der kunde über paypal oder sofortüberweisung bezahlen kann. Brauche ich keine rechnung für finanzamt.

Also reicht dann einfach wenn ich die kontoauszüge aufbewahren tue für finanzamt, damit er sehen kann wie viel ebooks verkauft wurden bzw wie viel umsatz ich gemacht habe.

0
Xipolis 29.05.2016, 17:28
@Guteantwort1982

Du brauchst schon Belege zu Deinem Kontoauszügen, nämlich die Umsatzanzeigen. Und denke daran, dass eine Quittung immer verlangt werden kann.

1

Was möchtest Du wissen?