Muss man eine Kündigungsfrist von 3 Monaten einhalten, wenn man einen Untermietvertrag kündigen will?

3 Antworten

Bei möblierten Zimmer ist die Frist 14 Tage.

Kündigungsfrist:

Wenn die Wohnung, in der Regel ein vom Vermieter möbliertes Zimmer, ein Teil der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung ist, und es sich dem Mieter um eine allein stehende Person (also keine Familie) handelt, gibt es bei Beendigung des Mietverhältnisses keinen Mieterschutz § 549 Abs 2 Nr. 2 BGB. Der Vermieter muss nach überwiegender Ansicht mehr als die Hälfte der für eine Haushaltsführung erforderlichen Gegenstände gestellt haben. Die Kündigung ist spätestens am 15. eines Monats zum Ablauf dieses Monats zulässig. ( § 573 c Abs 3 BGB).




Das Zimmer ist in unserem Fall unmöbliert und das Mädel ist alleinstehend. 

0
@medellia

Okay, ich mag nichts falschens sagen, da ich nicht genau weiß was "Der Vermieter muss nach überwiegender Ansicht mehr als die Hälfte der für eine Haushaltsführung erforderlichen Gegenstände gestellt haben." meint, bzw was da alles reinspielt (Küche,Bad,Wohnzimmer). Es gibt ganz gute Jura/Rechts Foren, wo die Leute oft viel Ahnung haben und dir sicherlich besser weiterhelfen können.

0
@Kathi2510

Ja, wahrscheinlich hast du recht. Danke trotzdem!

0
@Kathi2510

Ob und wie die Gemeinschaftsräume vom Vermieter ausgestattet (möbliert) sind ist unwichtig. Es zählt allein die Mietsache/das Zimmer.

0

Auch für Untermieter gilt § 573c Abs. 1, wenn vertraglich nicht anders vereinbart.

Die Kündigung der Untermieterin ist also  zum 30.9. wirksam.

Das Zimmer ist ja, wie ich lese, unmöbliert vermietet.

Untermietvertrag-kann ich einen ersatzmieter stellen?

Ich wohne momentan in einer WG zur Untermiete. Da ich mit den Mitbewohnern nicht klar komme habe ich kurzfristig eine neue Wohnung und gefunden. Die Vermieterin, also die hauptmieterin, besteht darauf die gesetzliche Kündigungsfrist einzuhalten von 3 Monaten. In meinem Vertrag steht folgende Klausel: "Der Untermieter ist berechtigt, den Untermietvertrag vorzeitig unter Einhaltung der gesetzlichen Frist - das ist am dritten Werktag eines Kalendermonats für den Ablauf des übernächsten Monats - zu kündigen, wenn er dem Hauptmieter mindestens drei wirtschaftliche und persönlich zuverlässige und, soweit erforderlich, zum Bezug der Wohnung berechtigte Ersatzuntermieter vorschlägt, die bereit sind, in den Untermietvertrag für den Rest der Mietdauer (siehe § 4) einzutreten, und wenn der Hauptmieter oder der Vermieter sich weigert, einen der benannten Ersatzmieter in den Untermietvertrag eintreten zu lassen."

Was heißt das genau? Komme ich früher aus der Wohnung raus wenn ich jemanden finde für das zimmer? Danke im Voraus 😊

...zur Frage

Untermietvertrag kündigen (Mieter nicht gemeldet)?

Servus,

ich wohne als Untermieter in einer Wohnung, in der der Hauptmieter nicht gemeldet ist. Ich bin seit Einzug nicht in der Lage mich anzumelden bei dem Wohnort, weil der Hauptmieter nicht gemeldet ist und ich will jetzt ausziehen.

War der Untermietvertrag jemals gültig, wenn der Hauptmieter nicht gemeldet ist? Kann ich die Kündigungsfrist verkürzen bzw. fristlos kündigen, weil ich mich im Grunde schon seit 3 Monaten nicht gemeldet habe in der Wohnung und ich mich selber schon strafbar gemacht habe damit?

Thx!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?