muss man eine bewerbung für einen nebenjob schreiben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du willst einen Job.

Du willst Deinen zukünftigen Arbeitgeber davon überzeugen, daß Du die richtige Person dafür bist.

Dazu musst Du Dich bewerben.

Ob schriftlich, mündlich, beim Bier in der Kneipe ... vollkommen egal, Du musst Dich eben verkaufen.

Und wenn Du wirklich Küchen putzen willst, wie wäre es mit: "Auf Grund meiner mir eigenen Sorgfalt bin ich der Aufgabe gewachsen, für die in der Gastronomie notwendige Hygiene in der Küche zu sorgen. Darüber hinaus bin ich flexibel und kann auch außerhalb meines Einsatzbereiches Aufgaben übernehmen, falls dies notwendig sein sollte."

Oder so irgendwie ...

Du musst einfach labern, Dich verkaufen (Nein: NICHT für Geld, zumindest nicht so!)

Viel Erfolg,

42m

Tatsächlich ist es heutzutage meistens auch bei kleinen Jobs nötig, was zu schreiben. Du brauchst dann natürlich nicht von deinem ewigen Kindheitstraum, zu kellnern, erzählen, aber warum grade du genommen werden solltest, sollte schon rein.

Ich weiß, auf so Popelkram wird man in der Schule beim Bewerbungstraining gar nicht vorbereitet, deshalb kommt man sich etwas seltsam vor g

Einfach mal direkt hingehen und fragen, was die haben wollen.

Es ist manchmal vom Arbeitgeber gewünscht! Sonst würde ich anrufen, aber eine Bewerbung ich auch bei Nebenjobs üblich! Gewöhn dich dran!

na wo soll denn der job herkommen? natürlich ne ganz normale Bewerbung schreiben!

Und wie bitte soll man einen Job bekommen, wenn man sich nicht darum bewirbt?

durch einen anruf?

0
@binALI

Was dann was wäre?

Eine Bewerbung. Nur am Telefon.

Und wenn die mehr wollen, sagen sie es

0

Eben, als vielleicht Studentin muss die doch jeden Scheißjob annehmen! Die wollen ja nicht nur für diese tollen Doktorposten Bewerbungen haben, jede Putzfrau musste sich irgendwann mal bewerben!

0

manche verlangen das manche nicht ruf an frag nach

Was möchtest Du wissen?