Muss man eine Ausbildung machen, wenn man sich immer selbst weiterbilden würde?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Stell Dir vor, Du möchtest in der Buchhaltung eines Betriebes arbeiten. Wie willst Du dort ohne eine vernünftige Grundausbildung klar kommen? Für die tägliche Arbeit musst Du schon wissen, wie auf welche Konten gebucht wird. Das gilt genauso auch für viele andere Berufe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um dich selbständig zu machen, brauchst du keinen berufsqualifizierenden Abschluss. Um irgendwo angestellt zu werden, wird es ohne Abschluss eher schwierig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstständig oder nicht selbstständig, das kommt später.

Fortbildungen knüpfen logischerweise an das Vorhandensein einer Ausbildung an. Mit Ausbildung hast du Fundament, bist kein unausgebildeter Billiglohnarbeiter, und auf irgendeiner Ausbildung kannst du deine Fortbildungen aufbauen.

Der Nachteil in selbst ausgewählten Bildungskursen ist, dass man aus einem Überangebot wahllos wählt, vielleicht drei Sachen/ Kurse gebrauchen kann , andere nicht, bei einer Ausbildung ist alles straffer , ausgerichtet auf Mechatroniker oder was auch immer , im Angestelltenbereich ist es heut schwer unausgebildet Job zu kriegen, Leute ohne Abschlüsse (selbst ungelernte Kellner) verdienen immer weniger, und wer gibt dir die Garantie, dass deine Selbstständigkeit erfolgreich ist, im Vorfeld muss die Planung und Ausbildung stehen, damit du später Alternativen hast !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt genügend Quereinsteiger die keine Ausbildung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?