Muss man eine Ausbildung machen um später im Kinderheim zu arbeiten oder kann man auch studieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst mindestens eine Ausbildung zur Erzieherin, Jugend- und Heimerzieherin, Heilerzieherin oder Heilpädagogin machen, um in einem Kinderheim arbieten zu können. Selbstverständlich kannst du auch Soz. Päd. studieren, und in einem Kinderheim arbeiten. Es kommt darauf an, ob der Arbeitgeber dich mit der höheren Qualifikation bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder du machst eine Ausbildung zur Erzieherin oder studierst Soziale Arbeit, Sozialpädagogik oder Psychologie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man auch wunderbar als Sozialpädagoge machen. Da würde man studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hopsfrosch
06.12.2015, 22:51

Haben denn Sozialpädagogen Ahnung von Erziehung? Nix für Ungut, aber eine Bekannte von mir hat das studiert und es ging nur um Gesetze und Paragraphen, Berechnungen von z.B. Kindergeld, sich auskennen mit Anlaufstationen in Krisensituationen, sich auskennen mit den verschiedenen Ämtern usw. Sie war auch nicht in der Lage, ihren Sohn zu erziehen. Einfach Null Ahnung. Wie soll man da in einem Kinderheim arbeiten? Das kann ich mir jetzt irgendwie nicht so recht vorstellen. Oder habe ich da einen falschen Eindruck bekommen?

0
Kommentar von sozialtusi
07.12.2015, 06:44

Ich glaube, da hast du einen falschen Eindruck bekommen ;) Es kommt aber auch ein bisschen drauf an, welche Schwerpunkte man im Studium setzt.

0

Was möchtest Du wissen?