Muss man ein Komma vor einem "aber" setzen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

http://www.neue-rechtschreibung.net/2012/04/30/kommasetzung-bei-aber/

Du musst also in fast allen Fällen vor "aber" ein Komma setzen, außer natürlich bei Sätzen wie "Das hat aber nichts damit zu tun."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anfaenger01
31.03.2016, 23:21

Danke. Die Seite hatte ich auch schon :D Aber ich habe halt mit jemandem einen Streit, der der festen Überzeugung ist da müsse man kein Komma setzen. Und dann habe ich noch wen anders gefragt, der sieht das auch so. Und ich zweifle gerade an meinen grammatikalischen Fähigkeiten^^

0

Man muss immer vor aber n Komma setzen , denn "aber"leitet einen abgetrennten Nebensatz ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RedVelvet76
31.03.2016, 23:18

Übrigens ist das Wort "und " ein bindewort und da darf man sich aussuchen , ob man ein Komma setzen möchte, oder eben nicht .

1

Man muss ein Komma setzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anfaenger01
31.03.2016, 23:13

Danke, immerhin ist jemand auf meiner Seite :D

0
Kommentar von Mcivelle
31.03.2016, 23:14

gerne :D naja so ist es nun mal ;)

1

Ja, nach aber kommt ein Komma. Hab ich zumindest auch so gelernt. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss immer ein Komma davor setzen, aber es gibt "Aber"
Sinfreiiii

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss ein komma davor setzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anfaenger01
31.03.2016, 23:14

Ich habe auch extra im Duden nachgeschaut, da steht auch vor aber müsse ein Komma kommen. Aber wieso sagen mir so viele Leute dann man müsse das nicht? Unabhängig von einander. Und die haben auch noch eine 1 in Deutsch ^^

1

Eigentlich immer Komma bei aber und es ist eine unterordnende Konjunktion soweit ich weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?