Muss man ein Erbschein haben.Oder nicht.?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, grundsätzlich existiert im deutschen Recht kein Paragraph, nach dem das Erbrecht durch einen Erbschein nachgewiesen werden muss. Unter bestimmten Umständen ist es jedoch sinnvoll einen Erbschein anzufordern. (Die Kostenpflicht richtet sich hierbei nach dem Nachlasswert)

Hier mal die wichtigsten Infos wann ein Erbschein nötig ist und wie und wo zu bekommen ...

Wann brauche ich einen Erbschein?

Notwendig ist ein Erbschein, wenn ===>

eine Immobilie Teil der Erbmasse ist und Sie eine Umschreibung des Eigentümers vornehmen lassen wollen. Denn eine Grundbuchberichtigung ist nur mit einem entsprechenden Nachweis möglich.

Auch bestehen viele Unternehmen und Institutionen auf die Vorlage der Urkunde unter Berufung auf ihre allgemeinen Geschäftsbedingungen, wenn kein Testament oder Erbvertrag vorliegt.

Nicht notwendig ist ein Erbschein, wenn ===>

  • ein notarielles Testament oder ein Erbvertrag vorliegen,
  • der Erblasser seinen Erben entsprechende Vollmachten ausstellt,
  • Verträge bestehen, die eine Begünstigung auf den Tod enthalten.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn kein Testament vorhanden ist, greift im Erbrecht die gesetzliche Erbfolge.

Nach dieser gehören zu den erbberechtigten Personen nur die Angehörigen des Erblassers. Dies schließt neben Kindern, Enkelkindern, Eltern, Großeltern und anderen Verwandten auch den Ehe- oder eingetragenen Lebenspartner ein.

Wer allerdings tatsächlich Anspruch auf das gesamte Erbe oder einen Teil des Vermögens hat, wird durch die Erbenordnung definiert. Das BGB unterteilt dafür die erbberechtigten Angehörigen in verschiedene Gruppen, die als Ordnungen bezeichnet werden. In der Theorie gibt es unendlich viele Ordnungen, allerdings finden in der Regel selten mehr als fünf verschiedene Ordnungen Anwendung.

1. Ordnung Kinder, Enkel, Urenkel

2. Ordnung Eltern, Geschwister, Nichten, Neffen

3. Ordnung Großeltern, Onkel, Tanten, Cousins, Cousinen

4. Ordnung Urgroßeltern, Großonkel, Großtanten, Großcousinen, Großcousins

5. Ordnung Ururgroßeltern, Urgroßonkel, Urgroßtanten, deren Abkömmlinge

weiere Details hier ===> https://www.familienrecht.net/erbschein/

30

Vielen Dank für das ✰chen!

2

Ein Erbschein weist dich im Rechtsverkehr gegenüber Dritten als Erbe aus. Da du offenbar Teil einer Erbengemeinschaft, also lediglich Miterbe bist, nützt er dir insofern garnichts, da die Erbengemeinschaft nur übereinstimmend handelt.

Du könntest also nicht etwa mit einem Teilerbschein nach ausgewiesener Erbquote auf das Konto des Erblassers zugreifen um dein Erbe zu kassieren oder deinen Miteigentumsanteil einer Immobilie eintragen lassen.

Und wer soll das ohne Informationen nun beurteilen? Was gibt es denn zum Erben?

So pauschal glaube ich die Auskunft des Amtsgerichts nicht, oder dir ist gerade langweilig.

Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf nach Erbschaft?

Meine Frage richtet sich an Experten, zur allgemeinen Information vor der Inanspruchnahme eines Steuerberaters. Vielleicht gibt es hier Jemanden der uns etwas aufklären kann.
Meine Frau und ich besitzen seit etwa 20 Jahren die Hälfte einer Wohnanlage mit insgesamt 8 (4+4) Eigentums-Wohnungen und weiteren Gemeinschaftsflächen. Die andere Hälfte besitzt unser Sohn, dem wir nun als Erbteil unsere Hälfte ebenfalls vermachen oder schenken wollen. Nun möchte mein Sohn, dass wir die ganze Anlage gemeinsam verkaufen und er das Geld aus unserem Anteil erhält.. Fällt hier eine Spekulationssteuer an? Wenn ja, welche Möglichkeiten gibt es, um diese Steuer zu vermeiden? Verkauf auf Erbpacht, Leibrente oder Einbeziehung der Enkelkinder usw.? Wir sind nicht gewillt hier eine Menge Steuern zu bezahlen, lieber behalten wir unseren Anteil bis zum Tod. Bitte keine unqualifizierten Antworten.

...zur Frage

Bedingtes Vermächtnis?

Hallo.

Weiß jemand, ob man in einem Testament ein bedingtes Vermächtnis aufnehmen kann. In dem vorliegenden Fall: Alleinerbe X soll ein Haus erben. Im Falle der Veräußerung oder Vermietung des Hauses durch X soll der Veräußerungsgewinn/Vermietungsüberschuss anteilig auch auf Y und Z entfallen.

Hintergrund:
Y und Z sollen zu keinem Zeitpunkt Eigentümer werden. X soll aber auch nicht in finanzielle Schwierigkeiten durch Auszahlung kommen. Dass es zu gewissen Ungerechtigkeiten kommt, wenn nicht veräußert/vermietet  wird, ist dem Testamentverfasser bewusst.

Danke vorab!

...zur Frage

Erbenermittler vs JobCenter?

Hallo Community, Folgender Sachverhalt: Gegenwärtiger Leistungsbezug ALG2...Benachrichtigung von einem Erbenermittler erhalten, dass aus einer Erbschaft etwas abfällt unter dem Strich etwa 9500. Alles schön und gut, es geht mir auch nicht darum dem Amt etwas vorzuenthalten aber die Summe wäre ideal um mit einem Vergleich komplett schuldenfrei werden zu können. Also nix mit in saus und braus, Party bis zum Ende und so...sondern einfach nur die Möglichkeit am Schopf packen und raus aus der Misere. Welche Möglichkeiten bieten sich da ggf an? Wie sollte das Amt überhaupt erfahren das man was erbt? Laut Erbenermittler ist die Summe steuerfrei, sein Anteil von 20% ist ja da schon weg. Ein Konto was P-frei ist gibt es😇...aber die Ungewissheit bleibt. Deswegen die Frage an den Zuschauer Joker☺:)

...zur Frage

Mutter verstorben, wer erbt das, was sie bereits geerbt hatte?

Hallo.

Bei mir ist leider vor kurzem meine Mutter mit nur 48 Jahren ganz plötzlich verstorben.

Nun habe ich eine Frage zu dem Erbrecht. Also Erben wären nur mein Stiefvater (ihr Ehemann) und ich (ihre leibliche Tochter). Ein Testament liegt nicht vor. Soweit ich gelesen habe steht ihm von allem 3/4 zu und mir 1/4. Da ihm als Ehemann ja sowieso schon die Hälfte des gemeinsamen Besitzes gehört.

Worum es eigentlich geht: Meine Mutter hatte ca. 1 Jahr bevor sie gestorben ist ein Haus mit Grundstück geerbt. Dieses Haus gehörte ja damit im Grunde nur ihr. Wer würde unserem Fall dieses Haus erben? Würden mein Stiefvater und ich von diesem Haus geweils die Hälfte erben?

Das Haus wurde aber in diesem Jahr komplett neu renoviert. Also von Außen und Innen komplett überarbeitet. Neue Duschen, Küchen usw. Das alles hat mein Stiefvater selber gemacht, da er Bauleiter ist. Das Haus ist also in seinem Wert deutlich gestiegen. Hat das irgendeinen Einfluss auf das Erbrecht? Also steht ihm Beispielsweise ein größerer Anteil des Hauses zu, aufgrund des Aufwandes und des Geldes, dass er schon in dieses Haus gesteckt hat?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und würde mich sehr über eine Antwort freuen.

...zur Frage

Hallo habe ich eine Anspruch auf das Grundstück meiner Mutter?

Hallo

meine Mutter ( lebt noch) hat das Grundstück meinem bruder überschrieben ist das rechtens da wir eigentlich 3 geschwister sind

kann sie es nur einem überschrieben und wir anderen gehen leer aus oder kann ich da gegen angehen

...zur Frage

werden Erben auch ohne testament ermittelt

Hallo,

mein leiblicher Vater hat eine Tochter aus erster Ehe, die erheblich älter als ich ist.

Sie hat keine anderen Verwandten mehr, ich wäre die einzige Erbin. Wir haben keinen Kontakt mehr.

Wenn sie stirbt, wie erfahre ich das? Werde ich vom Gericht informiert? Wir haben beide den selben Mädchennamen. Muss ich überhaupt irgendwie aktiv werden?

Danke fürs Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?