Muss man ein Buch lesen um es zu verstehen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Grundsätzlich reichen Inhaltsangaben, um zu verstehen, was passiert. Allerdings kann man es dann schlecht nachzuvollziehen. Wenn es um eine Lektüre geht, über die du eine Arbeit/ Klausur schreiben musst, würde ich das Buch lesen. Denn oftmals sind dabei auch nebensächliche Informationen gefragt, die dir bei der Bewältigung von Aufgaben weiterhelfen können und viele Punkte einbringen können. Wenn es dir schwer fällt, manche Lektüren zu verstehen, würde ich es dir empfehlen, die dazugehörige Interpretation zu bestellen. Je nachdem was es für ein Buch ist, gibt es auf Amazon beispielsweise bestellbare Bücher, die auch nur ganz kurz sind und alle wichtigen, ausschlaggebenden Informationen enthalten und zudem auch Interpretationen enthalten, die dir in der Arbeit weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das eigentliche "Verstehen", und somit: der Sinn des Lesens überhaupt ergibt sich doch nicht aus dem Wissen über das äußere Geschehen (für das allein würde dir tatsächlich das Lesen diverser Sekundärliteratur ausreichen); sondern daraus, das "innere Erleben" der Figuren zu begleiten (und im Bestfall sogar: nachzuvollziehen zu können).

Was dir entgeht, wenn du dich auf irgendwelche beliebigen Inhaltsangaben beschränkst, ist der (für mich wirklich entscheidende) Prozess, dich auf bislang möglicherweise fremde, neue Sichtweisen einzulassen. Und das gelingt meiner Ansicht nur, wenn man sich in eine Geschichte, eine Erzählung direkt und unmittelbar hinein begibt, sich auf sie "einlässt", wie es so schön heißt.

Alles andere ist kalter Kaffee - kann man trinken, aber das Aroma is´wech.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mia68
01.11.2015, 16:34

(und ich wage zu behaupten, dass man es auch einer Klausur anmerkt, ob und inwieweit sich da jemand mit der Materie vorab befasst hat...)  

0

Du solltest das Buch definitiv lesen. Inhaltsangaben können nicht alles aufgreifen und teilweise braucht man auch das wissen aus einzelnen szenen um es zu verstehen.
Vermutlich geht es um in Buch dass ihr in der Schule lesen müsst? :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerAssassine727
01.11.2015, 16:55

ja genau ,Dead Poet Society .. fuer die English Klausur haha

1

Wenn du auf Risiko spielen willst, lies irgendeine Inhaltsangabe.

Willst du ein Buch verstehen, ist das Mindeste, dass du es aufmerksam liest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In primitiven Kulturen, die Kannibalismus praktizierten, glaubte man, daß wenn man die Körper seiner Feinde verzehrte, deren Kräfte, ihr Wissen, ihr Mut und ihre Geschicklichkeit auf einen selbst übergingen.

Probiers doch mal aus. Vielleicht mit ordentlich Ketschup und nem Liter Cola zum Runterspülen... Mag sein, daß es klappt.

(...Ich verzehrte seine Leber mit einem Glas trockenem Weißwein...)

;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer zu beantworten. Grundsätzlich ist es aber so, dass man das Buch lesen muss um wirklich zu verstehen, um was es eigentlich geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss man ein Buch lesen um es zu verstehen?

Nein, manche Menschen sind bereit zu schwören, dass es völlig ausreicht, wenn man ein Buch unters Kopfkissen legt!

MfG  ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt es lesen um alles zu verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um ein Buch wirklich zu verstehen, kennen und wissen was passiert muss man es lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?