muss man eigendlich auf einem friedhof beerdigt werden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

es gibt verschiedene Möglichkeiten. Man muss nicht unbedingt auf einem Friedhof beerdigt werden. Es gibt auch sowas wie anonyme Verstreuung, diese muss allerdings zu Lebzeiten über einem Notar geklärt werden, dann gibt es sowas wie Seebestattung, Asche unter einem Baum usw ...

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher hat man Menschen wie dich(nicht übel nehmen) ohne grab im Wald beigesetzt. Vielleicht geht das heute auch, ich mein manche lassen ihre Asche übers meer streuen, warum soll man sich dann nicht wo anders begraben lassen können. Es gibt sogar ein verfahren da kannst du deinen toten körper zu einem winzig kleinen diamant pressen, dann bist du auch ein schmuckstück. Allerdings ist das verfahren dich zu einem diamenten zu quetschen teurer als du selbst als diamant. Wäre doch ein nettes geschenk an die zurück gebliebene frau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcel1113
09.10.2011, 04:05

achja stimmt, das hab ich auch mal gesehen, das währe cool als diamant :D

0

bleibt nur noch seebestattung oder ein sterbewald

im ausland können die leute ihre verstobenen sogar mit nehmen (zumindest die asche) und in russland und den usa gibt es sogar eine weltraumbestattung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, muss man nicht, man kann auch seinen Verwandten die letzte Ehre erweisen ohne Six feet Under zu liegen =)

^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcel1113
09.10.2011, 04:04

was is das denn? :D

0

beerdigung, in deutschland, nur dort.

anders, sieht es mit deiner asche aus, da ist "seebestattung" möglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?