Muß man die volle Warmmiete zahlen, wenn es gar nicht erst zum Einzug gekommen ist?

5 Antworten

Auch wenn ihr da nicht einzieht, hast du leider die 3-Monatsfrist einzuhalten. Es sei denn ihr bringt Nachmieter, die der VM akzeptiert. Die Vergütung muss Vertragsgemäss gezahlt werden und wird nach Verbrauch erstattet.

Die 3-Monatsfrist sit doch eingehalten. Der MV wurde Ende Feb. zu Ende Mai gekündigt und für den Mai wird halt nur Kaltmiete bezahlt.

Ja auch für Mai entstehen noch anteilig Nebenkosten wie z.B. Versicherung und Grundsteuer u.ä.. Aber dem VM stehet es offen diese Kosten für einen Monat nachzufordern und gut ist es.

Diese Kosten aber darf der VM nur zusätzlich fordern, wenn die Wohnung auch im Mai noch leer steht. Sonst nicht, das wäre unzulässige Bereicherung.

Merken Sie was ?

0
@jockl

ich nicht ehrlich gesagt, ich verstehe nicht, was du ausdrücken willst

es ist auch nicht so schlimm, wenn er 50€ nk mehr einzieht, die würde sie ja eh zurück bekommen

nächstes jahr halt^^

0

Ihr müsst natürlich die vereinbarte Miete zahlen, aber ihr solltet dann bei der Nebenkostenabrechnung die Heizkosten wieder erstattet bekommen.

Ihr müsst dem Vermieter die Kaltmiete bezahlen, da es in dem Zeitraum keine strengen Fröste mehr gab, musste nicht geheizt werden, Strom und Wasser wurden nicht verbraucht und Müll ist auch nicht angefallen.

stimmt nicht

0
@ParisGeschuetz

weil das keine sau interessiert, was ist, es interessiert, was du unterschrieben hast

und da steht, dass du nebenkosten bezahlst

0
@ParisGeschuetz

Hallo, ich schrieb. jur. nicht einwandfrei und ....

Aber wenn es nach Ihnen ginge müsste der Fragende ja auch die Kaution bezahlen. Die steht sicher auch im MV.

0
@jockl

ne, der vermieter, der blöde sack, hat gefälligst den schaden daraus zu haben und sich um neue mieter zu kümmern

man muss auch mal nachdenken, bevor man sachen unterschreibt

0

Was möchtest Du wissen?