Muss man die MPU nochmal machen (Waffen)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde das verneinen.

Wenn du bereits eine waffenrechtliche Erlaubnis hast, dann ist diese an deine Person gebunden. Nicht an den Zweck.

Kannst es vergessen für alle Arten an Waffen scheinen/Erlaubnis darf nichts aber absolut nichts dem Träger körperliche oder geistlich fehlen

Kommentar von ES1956
23.12.2015, 23:17

Quatsch.

0
Kommentar von XT3ZO
24.12.2015, 00:17

Nix quatsch ist so! Der Doc wird dir da schon nen Strich durch die Rechnung machen!

0
Kommentar von DrCyanide
24.12.2015, 00:23

Es ist Quatsch!

0
Kommentar von FloTheBrain
24.12.2015, 11:40

Eine Zwangsstörung muss nichts Schlimmes sein. Es kommt bei der persönlichen Eignung auf die Impulskontrolle an, und damit ob man für sich oder andere eine Gefahr darstellt. Wenn die Zwangsstörung z.B. so aussieht, dass man beim verlassen der Wohnung 5 mal schaut ob der Herd aus ist, dann ist das kein Grund, der gegen Waffenbesitz spricht. Solche leute schaun dann bestimmt auch 5 mal nach ob der Waffenschrank zu ist. Also eher positiv :D

1

Was möchtest Du wissen?