Muss man die Mehrwertsteuer berechnen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, muss er. Solange er kein Kleinunternehmer ist, muss er sie ausweisen.

Der Kleinunternehmer als Empfänger darf sich zwar die Vorsteuer nicht ziehen, jedoch muss er ja für seine Leistungen auch keine Umsatzsteuer zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einer zahlt die MwSt. immer. Wenn dein Onkel sie nicht in Rechnung stellt, ist das erstens Steuerhinterziehung und zweitens bekommt er dann die gezahlte Vorsteuer nicht zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kleinunternehmerregelung gilt bis zu einem Umsatz von 17.500 €. Wenn er unterhalb dieser Grenze bleibt, kann er freiwillig von dieser Regelung Gebrauch machen. Hinweis: Bei unterjähriger Gewerbeanmeldung gilt die Grenze von 17.500 € nur anteilsmäßig z. B. bei Anmeldung zum 01.04.2016 würde sich die Grenze auf 13.125 € verringern.

Wird von dieser Regelung Gebrauch gemacht, braucht dieser gemäß § 19 UStG die Umsatzsteuer auch nicht in Rechnung stellen. Zeitgleich kann er sich jedoch auch nicht die Vorsteuer vom Finanzamt zurückholen. 

Die ausgestellten Rechnungen müssen einen entsprechenden Hinweis auf die Anwendung dieser Regelung enthalten z. B. "Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, denn jeder Kleinunternehmer wechselt ab 17.500€ UMSATZ in die Regelbesteuerung und benötigt dann Rechnungen mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.

Dein Onkel kann kaum wissen wann das bei wem zutrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er die Reglung nach § 19 UstG nicht nutzt und er Umsatz ( Mehrwert) steuer abzugsberechtigt ist muss er die Mehrwwertsteuer ausweisen.

Im übrigen hat die Betriebs und Unternehmesform ersteinmal nichts mit der Umsatzsteuereglung am Hut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Onkel eine Rechnung an einen Privatmann stellt, dann rechnet er doch auch 19 % Umsatzsteuer oben drauf. Der Nicht-Unternehmer bekommt doch auch keine Mehrwertsteuer zurück … Also kein Unterschied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?