Muss man die Ausbildung machen, wenn man den Ausbildungsvertrag unterschrieben hat?

10 Antworten

Das solltst Du vorher abklären. Schau in den Vertag rein, was drinsteht. Manchmal wird dort auch hineingeschrieben, dass ein Rücktritt nicht möglich ist. Die Firmen müssen sich ja auch darauf verlassen können und sagen anderen Bewerbern ab. Anders ist es, wenn Du schon angefangen hast mit Deiner Ausbildung, und Du stellst dann fest, dass Dir der Job nicht zusagt. Dann kannst Du in der Probezeit ohne Angaben von Gründen fristgerecht kündigen. Wenn Du Dir nun zwei Eisen im Feuer halten willst, dann solltest Du aufpassen, dass Du Dich nicht verbrennst. Bei großen Betrieben ist es nicht so schlimm, wenn kurzfristig ein eingeplanter Azubi abspringt. Kleinbetriebe ärgern sich aber zu Recht darüber und könnten Ersatzansprüche geltend machen.

Unterschreibe Vertag X und bleib´dabei. Auf Y zu warten ist zu riskant. Und X zu hintergehen ist unfair und könnte außerdem nach hinten losgehen.

0

Auch bei einem Ausbildungsvertrag wird Dir sicherlich eine Probezeit eingeräumt. Diese Probezeit kann jedoch von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich Variieren. Die Probezeit kann zwischen 3 und 6 Monate betragen. Das wird aber auf Deinem Ausbildungsvertrag zu lesen sein. Innerhalb dieser Probezeit kann das Arbeitsverhältnis ohne Angaben von Gründen sowohl von Arbeitnehmer als auch von Arbeitgeber aufgelöst werden. Fang also zur Sicherheit erst mal bei Firma X an. Wenn Dir Firma Y dann noch einen Arbeitsvertrag anbietet zum unterschreiben kannst Du immer noch bei Firma X fristlos kündigen.

''Die Probezeit kann zwischen 3 und 6 Monate betragen''

  • Nicht bei einer Ausbildung (nach dem Berufsbildungsgesetz). Da ist die Probezeit auf eine Spanne von 1-4 Monate gesetzlich festgelegt.
0

auch du kannst in den ersten 3 monaten kündigen wenn ich mich nicht irre, fang erst bei X an und dann sehe weiter ob sich überhaupt Y dann noch meldet

Komisches Vorstellungsgespräch Hilfe bitte was soll ich tun?

Ich bewerbe mich aktuell für Ausbildungen und habe bei einer anderen Firma eine Zusage. Heute hatte ich ein zweites Vorstellungsgespräch bei einer Firma, wo ich letzte Woche schon eins hatte. Da war dann heute noch der Chef mit drin. Ich hatte dann noch ein nachgespräch mit der Personalerin und die sagte dann "sie könnten Anfang April bei uns im Lager anfangen. Aber ob wir dann die Ausbildung industeiekaufmann tatsächlich anbieten, ist nicht ganz sicher." also die betonte immer, dass es nicht hundert Prozent sicher ist. Jetzt kommt mir das echt spanisch vor. Bei der einen Firma hätte ich eine Zusage, aber es wäre eben eine technische Ausbildung. Das andere eine kaufmännische.

Was soll ich jetzt tun? Ich könnte ab 1.04. Bei der Firma schon so arbeiten, bei der ich die Zusage habe und aber auch dort bei dieser "unsicheren" Firma.

Was soll ich jetzt tun? Ich komme mir von der Firma von heute irgendwie bisschen verarscht vor...

...zur Frage

Ausbildungsvertrag unterschrieben und nun?

Hallo Also ich habe vor ca 2 Wochen meinen Ausbildungsvertrag unterschrieben und auch wieder an die Firma zurückgeschickt. Wie geht es denn jetzt weiter ?Ich brauch ja noch die Daten von meiner Ausbilderin wegen der Berufsschule und ich weiß auch nicht wann ich am 1 September dort sein soll ? Kommt da noch ein Brief in dem alles drinsteht oder muss ich in dem Betrieb nachfragen?

...zur Frage

Nach Groß- und Außenhandelsausbildung - was kann man danach machen wenn man nicht in der Firma bleibt?

Frage steht oben. Mir gefällt es in der Firma leider überhaupt nicht. Ich bin nicht schlecht in der Schule und überlege welche Türen mir offen stehen nach meiner Ausbildung bzw was eig das beste wäre nach der Ausbildung zu machen?

...zur Frage

Wie schreibt man im Lebenslauf das man grad eine Ausbildung macht?

Ich wollte meine Firma in der Ausbildung wechseln.

Wie schreibe ich das im Lebenslauf ?

...zur Frage

Darf Sekretärin Ohne Ausbildereignungsprüfung Ausbildungsvertrag Unterschreiben?

Hab eine Frage,

mein Neffe macht eine Ausbildung im Handwerk,

In seinem Ausbildungsvertrag hat die Sekretärin und nicht der Chef unterschrieben, Diese hat jedoch keine Ausbildungseignerprüfung.

Darf Sie Überhaupt Unterschreiben, ohne Prüfung und ohne Ausbildung im Handwerk.

Freu mich über jede Antwort

Gruß Tanja

...zur Frage

Neues Vorstellungsgespräch bei bereits unterschriebenen ausbildungsvertrag?

Hallo, Ich fange im September meine Ausbildung an und habe auch schon meinen Ausbildungsvertrag unterschrieben. Doch jetzt habe ich nochmal ein vorstellungsgespräch bei einer anderen firma. Jetzt meine frage: Muss ich bei meinem vorstellungsgespräch sagen das ich schon einen Ausbildungsplatz habe oder sollte ich es lieber lassen? Weil ich würde viel lieber eine Ausbildung bei der firma machen wo ich das vorstellungsgespräch hab.

Wenn ich es ihnen sagen soll wie sage ich es denen am besten

Danke schon mal im Vorraus Lg:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?