Muss man der oder die verwenden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das verwendet man auch nicht - allen femininen Wunschvorstellungen zum Trotz. Dabei wäre ich sehr dafür, eine vernünftige Sprachregelung zu haben.
Aber es kann ja auch nicht sein, dass auf diesem Weg die Vereine die "Mitgliederinnen" einführen.

Seit alters her ist das allgemeine grammatische Geschlecht  maskulinum.
Dehalb werden bei der, einer, diese, jene usw. die Frauen fröhlich subsummiert.

Auch der Mensch als Gattung ist in der Grammatik männlich.
Keiner will Menschen und Menschinnen haben, - Feministinnen ebenfalls nicht.

Hallo FeliFilipe2202!

Merkwürdigerweise legen sich hier alle auf das "der" fest. Dem kann ich nicht zustimmen. Wenn vorher klar ist, dass es hier ausschließlich um Frauen geht, kann man natürlich sagen "... man weiß nicht, wie die andere denkt."

Wenn es keine Beschränkung auf Frauen gibt, kann das "der" natürlich auch Frauen einschließen.

Gruß Friedemann

Dahika 29.06.2017, 13:07

und wenn es keine Beschränkungen auf Männer gibt, kann das "die" natürlich auch Männer einschließen, oder? Oder schreien dann die Männer gequält auf?

0
schmidtmechau 30.06.2017, 00:46
@Dahika

Hallo Dahika!

Ich persönlich hätte ja keine Mühe damit, aber es ist halt nicht üblich! Die Zukunft wird wohl eher neutral-geschlechtlich werden: Es bildet sich in der Umgangssprache ja schon so ein "de", wie das englische "the", das für alle Wörter gleichbleibt. Das ist zwar keine sprachliche Bereicherung, macht es aber einfacher.

Gruß Friedemann

0

"Aber das 'die' passt da irgendwie nicht rein . . ." (--> hinein!)

Ebent! Man sagt immer 'der', wenn man über einen anderen Menschen spricht. Das dürfte so sein, seit es diese blöden Artikel gibt, also seit knapp 1000 Jahren.

Die Franzosen haben es da leichter: "on ne sais pas, que l' autre pense." Da darf man le oder la denken oder beides gleichzeitig.

Es sollte in beiden Fällen "der" heißen.
Es ist ja nicht gesagt, dass "Junge" oder "Mädchen" ergänzt wird, es kann ja auch "Partner" ergänzt werden. Oder sogar "Mensch".
Da das nicht unbedingt klar ist, bleibt man beim Maskulinum.

Eigentlich sollte es nur der sein, aber man könnte auch sagen:

"Es ist schwer seine Gefühle zu zeigen, wenn man nicht weißwas die andere Person denkt." Um der Frage aus dem Weg zu gehen ;)

Wenn ein Junge es sagt, sich dabei auf ein bestimmtes Mädchen bezieht wäre es ...man aber nicht weiß, wie sie denkt.

Hoffe das hilft ein wenig , haha

FeliFilipe2202 28.06.2017, 22:53

Das mit "wie sie denkt" klingt sogar noch besser danke dafür 🙏🏽

0
Volens 28.06.2017, 23:05
@FeliFilipe2202

Das ist ja auch richtig, weil es sich in diesem Fall klar um ein Mädchen handelt, nicht um eine Gruppe aus Mädchen und Jungen.

0
Rudolf36 29.06.2017, 16:14

Ja ja, das Mädchen, die denkt . . . ???

0

Der ist bei beidem richtig

FeliFilipe2202 28.06.2017, 22:50

Klingt aber als ob man über einen Mann dann reden würde oder nicht?

0
flozge 28.06.2017, 22:51

der andere ist von der RS trotzdem richtig

0
FeliFilipe2202 28.06.2017, 22:53

Ach so ja dann Danke für die Hilfe 💪🏽

0

Das ist ein allgemeiner Satz, der keine konkrete Stellung auf die Person hat.

Das "der" gilt geschlechtsunabhängig für ALLE, Männlein UND Weiblein.

P.S.: In deinem Satz fehlen drei Kommas.

Gruß, earnest

Dahika 29.06.2017, 13:09

stimmt. Aber dagegen bin ich trotzdem.

0

Was möchtest Du wissen?