Muss man denn auf Schokolade verzichten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

du machst es den antwortern nicht gerade leicht. methode "wasch mir den pelz aber mach mich nicht nass" gibt es leider nicht. wenn du schon auf schokolade nicht verzichten willst solltest du bei der täglichen ernährung beachten: viel salat, gemüse, obst. keine fertiggerichte, wenig nudeln, keine müsliriegel und yoghurts. brot in vollkornausführung. schokolade reduzieren, etwa in zukunft nur 5 mal in der woche und weiter bis auf zweimal. dann noch 2 mal 30 minuten joggen. schlanke beine sind dennoch nicht garantiert. durch regelmäßig joggen und radfahren werden sie vielleicht etwas schlanker, is ja auch was.

Mach walken das hilft auch und ist schonender,und schokolade natürlich nur nicht ohne ende.Wenn du magst nimm die mit hohen Kakauanteil,schmeckt nicht so süss und ist gesund.Ausdauer heist nicht automatisch mehr Muskeln.

Zuerst einmal: Du solltest Dich von Ausreden und Illusionen befreien. 1x/Woche Sport ist definitiv zu wenig. Und Schulen etc. sind keine Begründung, da es andere auch schaffen, die solche Schulen besuchen. Insofern: Bevor Du überhaupt über Ernährung nachdenkst, solltest Du Dir wirklich klar werden, was Du willst. Denn jedes mal, wenn Du Dich mit Ausreden und Halbherzigkeit selbst sabotierst, wird Deine Motivation immer weiter sinken, bis irgendwann gar nichts mehr geht. Mach Dir klar, dass es schwierig ist, abzunehmen und Überwindung erfordert. Und, dass Du ab jetzt weiter Nägel mit Köpfen machen musst und nicht jedes Mal zusammen klappen sollst, wenn es mal schwieriger wird. 2) Der "Jojo-Effekt". Der Jojo-Effekt entsteht durch fehlenden Sport kombiniert mit einer Nulldiät. Durch eine solche Diät nimmt der Körper nämlich nicht automatisch mehr ab, sondern fährt nur seinen Stoffwechsel herunter. Dadurch fühlst Du Dich schlapp und müde. Wenn Du dazu auch kein Sport treibst, unterstützt Du noch den trägen Stoffwechsel. Wenn Du nun irgendwann aufgibst und wieder "normal" isst, kann der Körper mit dem niedrigen Stoffwechsel das Mehr an Essen nicht mehr verwerten und setzt es als Fett an. Aber das andere Problem ist, dass Du den "Jojo-Effekt" wie eine Ausrede zu benutzen scheinst. Und so kann es nie klappen. Frei nach dem Motto: Wenn Du versagst, dann ist ja der bitterböse Jojo-Effekt schuld. Der Jojo-Effekt entsteht nämlich unter Anderem auch dadurch, dass man feige aufgibt, wenn es hart auf hart kommt. Mach Dir also nichts vor. 3) Sport: Damit Sport wirklich effektiv wird, sollte man es zumindest alle 2 Tage durchführen. Und damit ist zumindest 1 Std Ausdauersport gemeint. Auch hier zählt wieder: Entweder gehörst Du zu denen, die sich Ausreden schaffen, um es zu umgehen. Oder zu denen die Wege schaffen, um es hinzukriegen. Mit 1 oder 2x Sport pro Woche erreichst Du garnichts. Empfehlenswert ist Spinning im Fitness-Center - verdammt anstrengend aber auch verdammt effektiv. Oder aber Fahrradfahren. Oder Inlineskaten. Joggen hingegen belastet die Kniegelenke. 4) Die Ernährung: Alle Süßzeug weglassen. Alle Süchte bezwingen durch Kaltenzug. Du weißt ja: Nägel mit Köpfen. Und nie aufgeben. Schokolade oder Chips solltest Du abhaken, insbesondere, wenn Du nach denen süchtig bist. Kohlenhydrate immer vermeidenvor dem training oder Abends. Nach 19 Uhr am besten nichts mehr essen. Oder falls doch, dann NUR Proteinreiches wie Magerquark, Putenbrust (ohne Öl zubereitet), Tomaten/Mozarella (fettfreies Mozarella) oder Gemüsedips. Das ist das wichtigste. Protein (=Eiweiß ist ein Schlankmacher). Kohlenhydrate (=Zucker) ein Dickmacher, weil es den Appetit anregt und die Fettverbrennung unterdrückt. Kohlenhydrate findet sich in besonders hohen Dosen in Süßzeug aller Art aber auch in Reis, Nideln, Kartoffeln, Brot und Trockenobst. Auch beim Obst nicht übertreiben, weil es zum Teil viel fruchtzucker enthält (z.B. rangen). Empfehlung hierbei: Birnen oder am besten Äpfel. Viel Wasser trinken und vor Allem DURCHHALTEN egal was kommt. Bedenke: Das alles ist wie ein Kartenhaus: Lässt Du Dich gehen, bricht alles zusammen und somit auch Deine Motivation. Das gilt GANZ BESONDERS für Gewohnheiten und Süchte wie bei Schokolade oder Chips oder andere Süßigkeiten. Die müssen echt tabu sein, auch wenn viele denken, dass man sie sich noch in Maßen gönnen sollte. Es ist wie einem Alkoholiker ein kleines Glas Whiskey zu geben. Es wird wirkluch ein hartes Stück Arbeit werden, abzunehmen und Du solltest Dir verdammt sicher sein, dass Du etwas verändern willst und nicht nur herumschwallen willst. Aber ich kann Dir versichern, dass es leichter wird, auch wenn es Anfang erscheinen wird, als ob es unmachbar schwer wird. Es werden Süchte auf Dich zukommen und Freunde werden Dich vielleicht oft ködern etc. Aber wenn Du echt etwas bewgen willst, darfst Du das Kartenhaus nicht umfallen lassen. Das oberste Gebot bei Beherrschung einer Sucht (wie z.B. Abnehmen): Gehe es an und halte durch als ob es nichts wichtigeres mehr für Dich gäbe. Und wenn Du Dein ziel erreicht hast (und das wirst Du, wenn Du durchhältst) und es total einfach ist, dann lass es nicht mehr los. Ein letztes Wort noch: Manchmal wird es vielleicht Phasen geben, in denen Dein Körper sich umkrempeln wird. Nach außen wird es keine Veränderung geben, aber innerlich wird es Prozesse geben, die absolut wichtig sein werden für Dein Abnehmen. Gib nicht auf, auch wenn vielleicht auch 2-4 Wochen nach außen nichts passiert. Dann schaffst Du es auch! Viel Erfolg dabei! P.S.: Ganz wichtig. Hatte ich vergessen. Nimm Dir ein ziel (Geiwcht vor) und bleib dann bei dem Gewicht, wenn Du es erreicht hast. Damit Du nicht in eine Magersucht fällst oder so. Bedenke immer: Die Eigenwahrnehmung kann Dich täuschen. zahlen jedoch nie.

wow da hast du dir aber viel mühe gegeben^^ also, dein Rat ist bestimmt gut gemeint aber: ICH MÖCHTE AUCH NOCH LEBEN! Und nehmen wir mal an, ich würde alles beherzigen, was du in diesem langen Text zusammengestellt hast für mich, wo würde mir der Kopf denn noch stehen vor lauter Gedanken ums Essen? :o Grade, wenn man so sehr auf die Ernährung achtet und sich alles verbietet, verfällt man leicht in eine Essstörung und das brauche ich nicht. Ich denke, dass kann kurzzeitig gut gehen, aber willst du denn dein Lebenlang auf alles Süße verzichten, jedes Café meiden? Ach so ja und: Ich treibe jeden Tag Sport. Und Krafttraining, möchte ich wie schonmal erwähnt, nicht machen, weil das das Gegenteil von dem bewirkt, was ich will: nämlich dicke Beine. Aber dein Ratschlag hilft mir doch zum Teil: Ich kann mich immer wieder an deine Worte erinnern, wenn ich mal keine Lust zum Sport habe(oder ich kneife mir in die Schenkel^^) ;)

0

ohje ohje... bloß NICHT verzichten... das hälst du vielleicht 1-2 wochen durch & dann kommt der fressflash! das ist kontraproduktiv... ich würd dir empfehlen dir ein kleines schüsselchen jeden sonntagabend fertig zu machen mit ein paar schokostücken... vielleicht 7 stück? für jeden tag eins? & dann kannst du entscheiden: jeden tag eins, alle auf einmal?! wie du magst... & wenn du sport machst, wird das trotz schoki auch was mit dem abnehmen! =) von diäten rate ich dir ab, weil sie dein essverhalten für kurze zeit umstellen (du abnimmst) & dann bei deiner normalen ernährung wieder zunimmst... ess viel obst & gemüse & beweg dich weiter fleißig (joggen ist wirklich gut aber wenn mindestens 20 min)... & zu guter letzt, vergiss nicht: EIN LEBEN OHNE SCHOKOLADE IST MÖGLICH ABER SINNLOS =)

Schokolade ist ja eigentlich gesund wenn man nicht zu viel davon isst :D

Schokolade? Alles suesse macht hungrig, egal ob es Zucker enthaelt oder Zuckeraustauschstoff. Du wirst nach suessem schneller wieder hungrig und das macht es so schwirig weniger zu essen. Also nicht nur keine Schokolade sondern generell NICHT SUESSES.

Joggen verbrennt mehr Kalorien, aber Fahrradfahren (statt Auto, Taxi oder Bus) ist einfacher im Alltag. Das kannst Du so machen, ohne wesentlichen Zeitaufwand und Du sparst wahrscheinlich auch nocht Geld dabei.

Ja ich mag aber generell nur Schokolade von all dem Süßen(dieses ganze Gummikram wie Lakritze und Gummibärchen mag ich gar nicht). Bei dem Fahrrad fahren ist es allerdings schon günstiger^^ Und man bekommt frischen Fahrtwind :D

0

musst nicht ganz verzichten aber ess nicht zu viel ;)

entweder weniger oder du nimmst zart bitter...

Möglicherweise bist du schokoladensüchtig.

Zur Schoko-Sucht lies meine Antwort hier:

Wie kann man "Nein" zur Schokolade sagen?

(Fortsetzung)

.

Hier meine eigene Erfahrung mit Schoko-Sucht:

Wie vergeht einem der Appetit auf Süßes? Ich fühle mich süchtig!

.

0
@cyracus

Naja, und wenn Du aber unbedingt Schokolade essen willst, könnte dies eine gute Alternative sein: die Jahrgangssschokolade mit 99% Kakaoanteil:

http://www.leysieffer-shop.de/index.php?cat=c18_Jahrgangsschokolade.html

Das Gute bei dieser Schokolade ist, dass die auch noch gesund ist.

Sie schmeckt heftig (ich mag sie gern), und man kann immer nur wenig davon im Mund zergehen lassen (nur so hat man den wirklichen Genuss bei dieser Schokolade).

0

Was möchtest Du wissen?