Muss man den Verkauf einer sehr wertvollen Sache bei ebay beim Finanzamt melden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nur dann, wenn es sich nicht um einen Privatverkauf handelt, sondern Du gewerblich handelst (das ist schon dann der Fall, wenn Du etwas kaufst, nur um es weiterzuverkaufen).

Das stimmt!

0

Normalerweise nicht. Du hast es ja bereits bei Erwerb versteuert. Nur wenn du Händler bist musst du natürlich Meldung machen. Ansonsten denke ich nicht. Wenn du einen Ferrari privat verkaufst meldest das ja auch nicht dem Finanzamt. Ob mit oder ohne Geweinn spielt keine Rolle.

ihr verkauf löst keine einkommensteuer aus. denn gewerbliche einkünfte sind nie die, die aus privater vermögensverwaltung entstammen. nur vorsicht: die grenze sind fließend. habt ihr besondere kenntnisse von dem, was ihr da verkauft, hält der fiskus die hand auf. und bitte: vorher nicht viel ankaufen und dann wieder verkaufen. auch dann kann der fiskus zu recht kassieren. eigentlich verkauft man seine privaten sachen ja auch nicht, um gewinn zu machen. man freut sich, wenn was abfällt. eigentlich will man bei solchen aktionen totes kapital wieder in geld verwandeln. also sollte auch die gewerbesteuer ohne probleme sein. bei der umsatzsteuer ist der gewinn egal, hier geht es nur um einnahmen. und auch hier gilt auch: wer besondere kenntnisse hat, zu profesionell dealt, kann zur kasse gebeten werden. alle anderen nicht. denn der verkauf von privatvermögen ist nie nachhaltig. irgendwann macht es nämlich klick und der keller ist einfach leer. bei der umsatzsteuer gibt es dann auch noch die kleinunternehmenregelung. bis 17.500 euro umsatz im jahr geht der fiskus leer aus.

Nein, wenn es aus dem Privatvermögen stammt und nicht gewerblicher Handel ist. Ja, wenn gewerblich ausgeführter Verkauf. Beispiel: Der Schmuckhändler muß bei An- und Verkauf den Gewinn versteuern! Die Privatperson, die ein Familienschmuckstück verkauft nicht!

Nein, muss man nicht. Dein Eigentum darfst Du verkaufen. Es handelt sich dabei um Vermögensumwandlung.

Als Privatverkäufer? Nein!

Was möchtest Du wissen?