Muss man den Motorradführerschein mit 18 nochmal machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst jetzt die Klasse A1 machen. Das ist die Klasse bis 125ccm. Von der Geschwindigkeit her bist du seit einem Jahr auch nicht mehr eingeschraenkt, du darfst fahren, so schnell die Maschinen laufen. Begrenzt bist du aber auf 11kW sowie auf 0,1kW/kg Leistungsgewicht. Letzteres bedeutet, deine Maschine darf pro kg Gewicht nur 0,1kW haben. Wiegt sie 100kg dann darf sie max 10kW haben.

Seit einem Jahr wurde auch die FeV dahingehend geaendert, dass du nicht jedes Mal den Fuehrerschein neu machen musst. Bist du schon zwei Jahre im Besitz von A1, dann brauchst du nur noch eine praktische Pruefung, um die naechste Klasse A2 zu bekommen. Wahrscheinlich laesst dich dein Fahrlehrer vorher 1-2 Fahrstunden machen, damit er sieht, ob er dich schnell zur Pruefung anmelden kann. Vorgeschriebene Pflichtstunden oder aehnliches gibt es nicht. Mit A2 kannst du dann beliebigen Hubraum haben, nur die Leistung ist noch begrenzt auf 35kW (=48PS) bzw Leistungsgewicht von 0,2kW/kg.

Nach zwei Jahren mit A2 kannst du dann ebenfalls einfach mit einer praktischen Pruefung in die ganz offene Klasse A einsteigen.

Wenn du spaeter weitermachen willst mit Motorrad, dann solltest du jetzt A1 machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja Du daft nur bis 125 ccm fahren mit 18 musst Du ihm nochmal machen willst Du Maschinen bis 46 kw fahren und mit 20 nochmal willst Du ohne kw Beschrankung fahren, Nennt sich im Amtsdeutsch Stufenfuehrerschein. Ok wenn du mit 18 Auto machst und nur 125 ccm fahren mochtest gilt er dann auch noch nur beim Aufstieg muss er erweitert also eine neue Klasse gemacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Schlauerfuchs 27.03.2014, 21:10

Beim Modorad ausser beim ersten mal dann immer die prakt. Pruefung. Bei der ersten Erteilung der niederen Klasse Theorie und Praxis.

0
Malik02 27.03.2014, 21:11

Zu beachten ist aber, dass er bei Ersterweb des A1 (125ccm) für die erweiterung auf A2 und dann auf A jeweils nur eine praktische Prüfung erfolgen muss d.h. keine Sonderfahrten oder sonstiges, eine Übungsstunde und dann direkt die Prüfung.

0
Schlauerfuchs 28.03.2014, 14:35
@Malik02

Ja in der Theorie Ein Paar Uebungstenden wird man schon brauchen. die Pruefung ist auch nicht ohne .

0

Ich hätte jetzt spontan ja gesagt. Da mich die Frage interessierte habe ich aber mal gegoogled.

Es ist für den Aufstieg auf die nächste höhere Klasse jeweils nur eine praktische Prüfung erforderlich.

http://www.fahrschule-marz.de/motorradfuehrerschein/stufenfuehrerschein.htm

Das hab ich noch gar nicht gewußt. Man wird alt wie ne Kuh und lernt immer noch dazu.

Da hat der Staat ja direkt mal eine sehr vernünftige Lösung gefunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?