Muss man den Grund bei einer Absage nennen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Persönliche Gründe" reicht voll und ganz. Details gehen sie nichts an. 

Du könntest auch schlicht schreiben:

xxxxx,

vielen Dank für das freundliche Gespräch am xxxxx. Leider ist es mir nicht möglich, das Praktikum anzutreten. 

Mit freundlichen Grüßen

Dass nachgefragt wird, ist eher unwahrscheinlich.  Wenn doch, kannst Du immer noch mit Deinen "persönlichen Gründen" abblocken. 

Ans Telefon gehen, musst Du natürlich nicht. Ich finde es aber immer angenehmer für sich selbst, einfach souverän mit der Situation umzugehen. 

Alles Gute Dir ☺ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Danielsons
06.03.2016, 02:01

Sehr geehrte Frau xy sehr geehrter Herr xy, Vielen Dank für unser gemeinsames Gespräch und der Zusage für ein Praktikum an ihrem Betrieb im Raum von xx.xx.xxxx bis zum xx.xx.xxxx. Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass ich aus persöhnlichen Gründen absagen muss. Ich bedanke mich für Ihr gezeigtes Interesse und bitte um Verständnis. Mit freundlichen Grüßen Emrah xy So hab ich's abgeschickt und wenn das nicht freundlich genug ist ist's mir dann auch egal.

2
Kommentar von Danielsons
06.03.2016, 02:01

die Leerzeichen sind natürlich auch dabei.

0
Kommentar von Danielsons
06.03.2016, 02:25

danke sehr

0

@ Danielsons

Deine Einstellung lässt etwas zu wünschen übrig. Auch wenn du nicht dorthin willst, gehört es zum Guten Ton, dass man anständig eine Nachricht schreibt.

Dann fängt man keinen Satz mit ICH an, wenn es sich um einen formellen Brief handelt.

Weiso schreibst du "vorerst"? Du willst doch garnicht dort hin.

Du solltest aber immer daran denken, du weist nie, ob du dich evtl. irgendwann mal dort bewerben willst.

Wenn du das schriftlich machst, fragt sicher keiner bei dir nach oder ruft dich an. Die betteln doch nicht, dass du kommst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Danielsons
06.03.2016, 02:09

alles klar werde ich nicht machen aber trotzdem danke für deine Antwort

0

Also ich finde schon, du solltest die Sache ordentlich über die Bühne bringen.

Einen Grund musst du nicht nennen, aber die Form solltest du schon wahren. Denn du weißt nie, ob du diese Person nicht nocheinmal im Berufsleben wiedertriffst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Danielsons
06.03.2016, 02:08

Nein das glaube ich nicht. Weder ich und ich glaube noch sie können uns schon denken das wir uns - hoffentlich - nicht mehr im Leben begegnen. Abgesehen davon ist der Beruf auch nicht der Beruf den ich eigentlich ausüben wollte sondern eher so eine "notfallsituation". btw. habe ich schon eine Stelle gefunden was eher meinen Erwartungen entspricht also ist es mir ehrlich gesagt so ziemlich egal was sie früher oder später von mir denken. Und es ist eine gaaaaanz kleine Firma die etwa 25km entfernt liegt also denke ich das wir in Zukunft uns nicht mal ansatzweise Wiedersehen werden.

0

Was möchtest Du wissen?