Muss man den Besuch beim Psychotherapeuten bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Grundsätzlich werden bei gesetzlich Versicherten die Kosten einer Psychotherapie bis zu einer bestimmten Stundenanzahl übernommen. Allerdings keinesfalls bei einem Heilpraktiker. (außer er hätte für diesen Bereich eine kassenärztliche Zulassung )

Lasse Dir bitte eine Liste, der von Deiner Krankenkasse zugelassenen Therapeuten im Umkreis von ca. 30 Kilometer, zusenden.

Grundsätzlich hast Du das Recht auf bis zu 5 probatorische Sitzungen. Erst dann wird entschieden wie es weiter geht. Allerdings sind die Wartezeiten überall recht lang.


Was sind probatorische Sitzungen, Krankenkassen ...

www.dr-mueck.de/HM\_FAQ/Probatorische-Sitzungen-Psychotherapie.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jein,

kassenzugelassene therapeuten, werden von der KK übernommen, .Hp normalerweise nciht.

Ja die Wartezeiten sidn lange, ich selber habe mich bei 25 oder so beworben und über 8 Mon auf den Platz gewartet ( war vorher in der Psychatrie).

Der Hp wird evtl im Kostenübernahmeverfahren von der KK übernommen, dafür musst du aber nachweisen ,das du gescuhsthast und das du mind 5 Absagen hast und eine Bestätigung vom Arzt haben das ein kurzfristiger Therapiebgeinn ( inerhalb der nächsten 3 Mon) für dich sehr wichtig ist.

Falls du aus Nrw kommst kannst du hier bei der ZIP https://www.kvno.de/20patienten/40zip/ nach Therapeuten suchen, welche freie Plätze haben.

Ob ein therapeut gut oder shclecht sit kann man so nicht sagen, es gibt vier vershciedene Therapierichtungen in der Psychotherapie, natürlich sollte die Therapie zu deinen problemen passen ( Verhaltenstherapie wird sehr häufig genutzt).

Dann gibt es auch PT die in einigen bereichen wesentlich mehr Erfahrung haben als in anderen. Man soltle halt darauf achten wo sie ihren Schwerpunkt haben udn das dies auch mit den Problemen zusammen passt.

( ich hatte mal mit zwangsgedanken zu tun und eine Therapeutin die dies dadas erste mal machte,passte gar nciht.

Und daswichitgste istd as die Chemie zwischen euch stimmt,wenn du dich unwohl fühlst bringt der beste Therapuet nichts.

Du hats am Anfang 5 probatorische ( Kostenlose Testsitzung) in dieser Zeit kannst du jederzeit abbrechen ,falls du merkst das es nicht passt. In der Zeit wird dann auch der Antrag auf pt bei der Kk eingericht,damiter bis zu 6 Sitzung genehmigt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, eine Psychotherapie (Psychotherapeut) wird von der Krankenkasse bezahlt. Ja, man muss mit sehr langen Wartezeiten rechnen. Nein, man wird in der Regel freundlich behandelt wie bei anderen praktischen Ärzten oder Praktikern des Gesundheitswesens auch (Ausnahmen bestätigen diese wie jede andere Regel). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychotherapeuten und Heilpraktiker haben völlig verschiedene Arbeitsgebiete, bei Google und Wikepedia kannst Du die Unterschiede ganz genau nachlesen. Die Kosten für den Psychotherapeuten werden von der Krankenkasse übernommen - wenn es aus medizinischer Sicht notwendig ist. Ein Heilpraktiker kann auf keinen Fall Depressionen behandeln. Ich selbst habe meine Depressionen damals beim Psychotherapeuten behandeln lassen - erfolgreich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DottorePsycho
18.07.2016, 15:00

Wieso kann ein HP das nicht?

0

Du bekommst vom Hausarzt eine Überweisung und musst dann nicht bezahlen. Zumindest wenn du nicht privat versichert bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
18.07.2016, 13:40

man braucht keine Überweisung vom Hausarzt. Oder einem anderen Arzt. Wenn eine Therapiebedürftigkeit vorliegt, die der Therapeut bescheinigt, wird die Therapie von der Kasse übernommen. Der Psychotherapeut muss allerdings eine Kassenzulassung besitzen. Aber das haben die meisten.

0

Es kommt darauf an was du behandeln lassen willst. Ich habe bislang nur Erfahrungen gemacht mit Psychologen gemacht. Bislang nur positiv. Aber ich kenne auch viele Beispiele, wo die Leute nicht so viel Glück mit ihren hatten und ihre Probleme eher schlimmer wurden. Daher ist es immer wichtig erstmal diese 5 Probesitzungen zu nutzen, um zu sehen ob es passt und sich dann zu entscheiden mehr Stunden zu beantragen. Sie sind kostenlos und werden von der Krankenkasse gezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel wird es bezahlt aber das musst du mit deiner KK klären. Da hat jede unterschiedliche Regelungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?