Muss man das Wasser für Babyfläschchen zusätzlich noch entkalken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kalk belastet Nieren, und bei Kleinkindern sollte dies vermieden werden. Ich benutzte Britta kartuschen zur Entkalkung und dann kochte ich das Wasser ab, gerade beim Kochen wird Kalk noch konzentriert und faellt aus (man sieht nach einiger Zeit gebildete Kalklagen die sich an Flaeschen angelagert haben vom staendigem "Sterilisieren"). Man kann auch in Gegendem mit haerteren Trinkwasser einen entkalkungs - Geraet vor dem Wasserhahn in Betracht ziehen. Es ist eine langfristigere Loesung, und kann fuer alle im Haushalt vorteilhaft sein. Mir schmeckt Kaffe oder Tee mit entkalktem Wasser viel besser. LG

habe vergessen mich einzuloggen

0

es gibt genaue tabellen mit der trinkwasserqualität deiner Region. Hier kannst du erkennen, ob das wasser besonders kalkhaltig etc. ist. Ob insbesondere Kalk für ein Säugling schädlich ist, kann ich dir aber nicht sagen.

Nein , man muß nicht entkalken! Wäre es schädlich, würden alte Menschen (die sind ja genau so anfällig wie Kleinkinder) auch gefährdet sein und müßten das Wasser immer entkalken, das macht aber keiner. Und ich habe auch noch nie gehört, das jemand vom kalkhaltigen Wasser krank geworden ist. Beruhigt das ?

Ich kann nicht wissenscahftlich antworten. Privat würde ich Kalkgehalt nicht als gefährlich ansehen, weil doch auch für die Zähnchen etwas gebraucht wird.

Was möchtest Du wissen?