Muss man das Tönen der Autoscheiben beim TÜV abnehmen lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke mal Du sprichst von Tönungsfolie, da gibt es 2 Varianten:

  1. Profi-Betriebe: Verkleben eine Folie und liefern die ABE gleich mit.

  2. "Do-it-yourself"-Folie hat nicht immer eine ABE, aber IMMER ein Zulassungszeichen, das auf die Folie gedruckt ist, dieses Zeichen muß auf jeder getönten Scheibe sichtbar sein! (Ich finde das etwas häßlich, daher war ich beim Profi, das war aber auch nicht billig!)

Es geht ihm doch nicht um das Anbringen der Folien.

0
@Knowledge

Ich habe es ja nur für den Fall der Fälle erwähnt, da die Folien doch einiges billiger sind als echtes Tönen und daher von den meißten Leuten (aus Kostengründen) bevorzugt wird!

0

Ja es ist ein ein griff in den fahrzeug das mit einer ABE bescheingt sein muss wen du in eine verkerskontrolle kommst und hast diese AbE nicht dabei dan wird dein fahrzeug stillgelkt und eine weider fahrt ist nicht möglich also vorsicht mit solchen um oder an bauden

Also wegen Tönungsfolien legen sie das Fahrzeug nicht gleich still. Man bekommt eine Mängelanzeige und muß die ABE später vorlegen. (Voraussetzung natürlich sie ist nicht an den vorderen Scheiben angebracht) Bei groben Verstößen kann es aber durchaus passieren daß man das Fzg. stillgelegt bekommt.

0

Nein. Vorausgesetzt, es handelt sich nur um die Heck- und die hinteren Seitenscheiben. Die dürftest du sogar wie bei Lieferwagen zuschweißen. An den vorderen Seitenscheiben und der Frontscheibe sind Tönungsfolien eh nicht zulässig.

Was möchtest Du wissen?