Muss man das Schülerbafög zurückzahlen, wenn man zu viele Fehlzeiten hat?

1 Antwort

Kommt drauf an, ob die Schule weitermeldet, dass du gefehlt hast.

Kaum entschuldigte Fehlzeiten, darf der Klassenlehrer so etwas machen?

Guten Tag,

ich besuche zur Zeit die 13. Klasse einer Privatschule. Aus gesundheitlichen Gründen hatte ich dieses Jahr viele Fehlzeiten, für die ich meistens ein Atest in das Fach des Klassenlehrers gelegt hatte, manchmal auch persönlich vorbeigebracht hatte.

Als mich der Klassenlehrer auf die vielen "unentschuldigten" Fehltage ansprach, meinte ich, das ich die Atest in sein Fach gelegt habe.

Er meinte das ihn das nicht interessiert und er die persönlich auf die Hand haben möchte und das innerhalb 2 Tage. Aber da wir ihn nur 2 mal die Woche haben ist das für mich häufig gar nicht machbar. Daraufhin meinte er, dass er die Fehlzeiten alle entschuldigt bzw. ein Auge zudrückt aber ich ab sofort immer ein Atest bei ihm vorlegen muss.

Das er die ganzen Fehlzeiten entschuldigt war aber nicht der fall wie ich feststellen musste.

Als ich dann vom Bafög Amt eine Rechnung von über 1.000€ bekam die Ich zurückzahlen muss, also die Rechnung der gesammten Schulbeiträge, habe ich daraufhin die Fehlzeiten Liste vom Schulleiter angefragt.

Es wurden so gut wie keine Fehltage entschuldigt, nur 11 von 45 Tagen.

(Es waren aber mindestens 35).

Nicht einmal die 2 Wochen wo ich nicht fähig war raus zu gehen, da hat mein Stiefvater das Atest der Sekretärin abgegeben mit der bitte sie dem Klassenlehrer zu übertragen.

Ich bin jetzt mega sauer und koche vor Wut, wie falsch der Lehrer ist. Mit meinem Klassenlehrer ist es auch unmöglich zu verhandeln weil er total stur ist, ein richtiger Hur. Alles läuft nach seiner Nase wie er es will. Ich habe jetzt dummerweise auch keine Kopien von den Atesten gemacht, also kann ich nichts beweisen.

Muss ich den Lehrer damit durchkommen lassen?

...zur Frage

Nach der schriftlichen Prüfung gekündigt werden?

Hallo,

Ich habe in 2 Wochen schriftliche Prüfungen.

Mein Chef und ich haben ein sehr schwieriges Verhältnis zueinander, er mag mich nicht und ich ihn nicht. Nun ich habe letztes Jahr ein zwei mal unentschuldigt in der Berufsschule gefehlt, worauf hin mir mein Chef mit der Kündigung gedroht hatte. Jetzt habe ich letzte Woche wieder in der schule gefehlt (Grund ist egal) und bin mir nun ziemlich sicher das er versuchen wird mich zu kündigen sobald er das rausbekommen sollte. Dies wird allerdings frühestens nach meiner schriftlichen Prüfung in ca. 3 Wochen passieren weil da unsere Schule die Fehlzeiten meldet.

Meine Frage ist nun, kann er mich dann einfach kündigen? Und wie läuft das dann bei mir ab? Weil die schriftliche Prüfung habe ich dann ja schon hinter mir?

Es ist grundlegend kein Problem für mich da ich eh schon eine andere Stelle für nach meiner Ausbildung habe mich würde nur interessieren in wie weit mich das beeinflusst was die Ausbildung angeht.

Würde mich sehr freuen wenn sich hier jemand mit dem Thema auskennt!

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?