Muss man das Kindergeld zurückzahlen, wenn man doch keine Ausbildung will?

3 Antworten

Die Übergangsfrist von 4 Monaten gilt ja nur,wenn der Beginn der Ausbildung / Studium schon fest steht und man das der Familienkasse auch nachweisen kann !

Bist du nur auf der Suche nach einer Ausbildung bzw.Studium und kannst ausreichend Bewerbungen nachweisen,dann steht deinen Eltern solange Kindergeld zu,wie du auch auf der Suche bist bzw.die ernsthaften Bemühungen nachweisen kannst.

Kannst bzw.willst du das dann nicht mehr,steht den Eltern auch kein Kindergeld mehr zu.

Das trifft aber erst zu,wenn du schon 18 Jahre alt bist,darunter sind keine Voraussetzungen nötig.

in der gesamten Übergangszeit besteht kein Anspruch, wenn sie überschritten wird. Es ist tatsächlich nur eine Übergangszeit zw. 2 Ausbildungsabschnitten.

Das Kind ohne Ausbildungsplatz hat Anspruch, wenn es sich nachweislich zum nächstmöglichen Beginn um einen Ausbuildungplatz bemüht und ausbildungswillig ist.

Hier musst Du der Familienkasse glaubhaft machen, dass Du Dich nicht nur zum Schein beworben hast.

"17Ein Kind, dass sich um einen Ausbildungs-/Studienplatz zum nächstmöglichen Ausbildungs-/Studienbeginn bewirbt, ist daher beginnend mit dem Zeitpunkt der Bewerbung mindestens bis zum Zeitpunkt des nächstmöglichen Ausbildungs-/Studienbeginns nach § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 c EStG zu berücksichtigen, unabhängig davon, ob die Ausbildungsstelle angetreten oder der Studienplatz angenommen wird. Dies gilt nach Überzeugung des Senats jedenfalls so lange, wie sich die Eigenbemühungen als ernsthaft und nicht als nur zum Schein erfolgt darstellen, bzw. die nicht erfolgte Annahme einen sicheren Rückschluss auf die fehlende Ernsthaftigkeit der Bemühungen zulässt."

Niedersächsisches FG · Urteil vom 8. Februar 2012 · Az. 9 K 49/10

Nein, müssen sie nicht.

als ausbildungssuchend gemeldet-bekomme ich Kindergeld?

Ich bin 18. Ich habe mein Abi angefangen, musste es aber wegen einem Umzug abbrechen. Bekomme ich Kindergeld, wenn ich mich jetzt beim Arbeitsamt als Ausbildungssuchend melden lasse? Ich wohne in Bremen, meine Eltern wohnen in Bielefeld. Gelten die Richtlinien für Anspruch auf Kindergeld für mich aus Bremen oder Bielefeld?

...zur Frage

Bekommt man als FWDL auch noch Kindergeld bzw. die Eltern?

Und wenn sowas nicht passieren soll aber man trotzdem das Kindergeld uberwiesen kriegt , muss man dann das zurückzahlen? Danke für Antwort

...zur Frage

Kindergeld Studium Ablehnungsbescheid?

Hallo,

'ne Frage zum Kindergeld: Wenn ich mich in der Übergangsphase zum Studium befinde und in der Zeit dann Kindergeld bekomme... und dann einen Ablehnungsbescheid für mein Wunschstudium bekomme, wie läuft das dann?

Muss ich das Kindergeld aus der Übergangszeit wieder zurückzahlen?

Ergänzung noch dazu: Ich weiß bereits jetzt, dass da ein Ablehnungsbescheid für das WS2016 kommen wird, weil mir noch Wartesemester fehlen. Ist das egal?

...zur Frage

Kindergeld trotz 450 Prakti

Eyo, ich mache momentan ein Praktikum und erhalte 450€, das ist ja praktisch die Grenze eines Minijobs. Ich erhalte noch Kindergeld, da ich mich in der Übergangszeit zwischen Schulabschluss und Studium befinde, doch bin ich mir unsicher, ob ich dieses nicht zurückzahlen muss, da ich eben ein geringfügiges Einkommen habe. Auf der Kindergeld.info Seite habe ich folgendes Statement dazu gefunden: Ab 2012 wurde die Anrechnung des Einkommens beim Kindergeld ersatzlos gestrichen. D.h. ich erhalte trotz Einkommen bedingungslos Kindergeld?

Ich wäre euch wirklich sehr dankbar für schnelle Rückmeldungen! Vanessa :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?