Muss man dafür dankbar sein, dass Personen etwas beheben, was sie verursacht haben?

5 Antworten

Hallo!

Man kann nicht sagen für was man "dankbar" sein sollte oder für was nicht. Ein Kind, das unter seinen Eltern dermaßen gelitten hat, wird sogar oft für den Rest seines Lebens darunter leiden oder viele Jahre brauchen, bis es wieder relativ solide im Leben steht und mit den Eltern ins Reine kam. Eine "Therapie", die oft genug nur aus der Verabreichung von Psychopharmaka/Medikamenten besteht, hilft sowieso nicht und dämmt nur die Symptome ein, aber nicht die Ursache.

Viel eher sollten die Eltern in einer solchen Situation Farbe bekennen und sich entschuldigen bzw. dazu stehen, was alles war. Ob das Kind diese annimmt, ist die andere Frage, aber es wäre von den Eltern zumindest ein feiner Zug, der Größe beweist.

Da die Eltern mit Sicherheit nicht absichtlich das Kind so erzogen haben, dass es depressiv wird, kann das Kind natürlich dankbar sein, dass die Eltern nach ihren Möglichkeiten versuchen zu helfen.

Dankbar ist man ja nicht nur für das Ergebnis, sondern auch für die Absicht.

ich glaube eher die Eltern beheben dadurch ihr schlechtes Gewissen und sollten sich selber therapieren lassen.

Das würde für mich Sinn machen

Schlechte Eltern Rabenmutter?

Hallo Leute darf man eigentlich schlechte Eltern beleidigen?? ob Vater oder Mutter, mittellose eltern, die ein Kind nach den anderen bekommen und überfordert sind nur das Kind anzuschreien, keine Liebe,hauptsache soviel Kinder wie möglich erzeugen das Sie später daraus ein Profit ziehen (Kindergeld) aber keine Leistung-Verantwortung zeigen nur auf Gegenleistung warten bis die Kinder groß sind und das die Kinder für Sie arbeiten aber kein Tür für die Kinder öffnen z.b. Geld sparen damit die Kinder später damit arbeiten können und der Vater nie für das Kind da war immer unterwegs gefeiert das ganze Geld ausgegeben hat,keine Sekunde an seine Kinder gedacht hat nur an sich und später verlangt er noch das die Kinder ihn finanziell unterstützen sollen, dass die Kinder wie Sklaven für Leute arbeiten müssen aber das hat doch kein Kind verdient oder ? und dann wenn das Kind bzw. die Kinder Ihre Eltern nicht respektvoll behandeln, weil sie innerlich verletzt sind dann kommt die „Gesellschaft“ und sagt, so kann man nicht über die Eltern sprechen“ deine Mutter hat dich 9 Monate im Bauch getragen und unter Ihren Füßen liegt das Paradies aber diese Menschen bzw. die Gesellschaft hat doch keine Ahnung was die Kinder oder das Kind durchmachen musste mit denen und das Sie ohne Eltern ein niemand sind und dankbar sein sollten das Sie auf der Welt sind aber das Kind würde lieber nicht auf der Welt sein oder wenigstens fürsorgliche Eltern hätte, Kinder schlecht erziehen dann erwarten, dass die Kinder wie Engeln werden aber wenn es dann nicht so kommt dann behaupten „hätte wir lieber die Kinder nicht gehabt, hätten wir unsere Ruhe, voll hinterhältig sind manche Eltern, hoffe paar Menschen verstehen ein bisschen den Inhalt dahinter.!
Vg Pierre
Ps. konnte einfach net schlafen und hab gerade ein Doku darüber gesehen, müsste es mal rauslassen (-:

...zur Frage

strenge erziehung-richtig oder falsch?

hallo, ich frage mich eigentlich was besser ist, wenn eltern ein kind streng erziehen oder wenn eltern dem kind freiraum lassen. man sollte ja irgendwas in der mitte finden, aber wo ist bei euch die grenze?

imeine eltern erziehen mich nämlich streng und ich finde dass nur noch mehr provozierend etwas "verbotenes" zu tun, aber andererseits denke ich mir auch, wenn sie mir alles erlauben würden, wäre ich auch nicht braver..

also wie kann man ein kind dann richtig erziehen?? :')

...zur Frage

ALG II für volljährige Kinder?

Kann ein mittelloses erwerbsfähiges volljähriges Kind ALG II bekommen wenn die Eltern vermögend sind? Oder müssen die Eltern das Kind unterstützen? Wie ist es wenn das volljährige Kind in eine eigene Wohnung zieht?

Wie wäre es wenn das volljährige Kind aufgrund einer Behinderung nicht erwerbsfähig oder nur eingeschränkt erwerbsfähig wäre? Bekommt es dann trotz vermögender Eltern Grundsicherung?

...zur Frage

Eröterung. Eltern können sich bei der Kindererziehung an Ratgebern Unterstützung holen odre sie sollen selbst entscheiden,wie sie ihr Kind erziehen möchten?

...zur Frage

Kann man mit 16 in der Lage sein ein Kind zu erziehen?

Hallo, ich bin 16 und habe eine 5 jährige Schwester. Meine Eltern müssen sehr viel arbeiten und sind meistens nur nachts zu Hause. Jetzt gehen sie beide noch für 5 Monate nach Kroatien und sie wollen meine Schwester hier lassen. Da sie so viel arbeiten meinten sie, dass es besser wäre wenn ich die Erziehung übernehme, weil sie meine Eltern so selten sieht.

Denkt ihr das ist machbar. Ich meine schon ich habe die Reife dazu, aber das ist sicher leichter gesagt als gemacht oder?

...zur Frage

Hartz4- bei denen Eltern wohnen?

Hallo,

ich habe eine Frage zum Beziehen von Hartz4.

Kann man als 30jähriger Hartz4-Bezieher bei den Eltern wohnen, in einem Zimmer? Beteiligt sich die Arbeitsagentur an den laufenden Kosten?

Beide Elternteile sind Berufstätig und verdienen nicht schlecht, dennoch wollen sie den 30jährigen nicht weiter unterstützen....

dankeschön!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?